[Trigami-Review]

Vor mir liegen zwei All-in-One Fernbedienungen. Die Xsight Touch und die Xsight Colour. Beide sind noch originalverpackt und warten darauf, endlich rausgelassen zu werden. Welche nehme ich zuerst? Die Fernbedienungen sind gleich groß, aber die Xsight Touch Verpackung ist größer und lässt daher mehr erwarten. Zwei zusätzliche Logos „Rechargeable“ und „Radio Frequency“ unterstreichen diesen Eindruck. Wie immer bei elektronischen Kleingeräten sind die beiden Fernbedienungen fies verschweißt. Ohne Schere geht hier gar nichts und auch mit diesem Schneidewerkzeug ist das Verletzungsrisiko relativ hoch. Störisches Plastik verhindert, dass man zügig an die von außen schon mal ziemlich cool wirkende Fernbedienung gelangt. Konnte man früher Verpackungen nicht einfach mit der Hand öffnen? Was ist passiert?

XsightTouch

XsightTouch

Letztlich habe ich den Kampf gegen die industrieverschweißte Hartplastik-Umverpackung aber dennoch gewinnen können. Eine Ladestation, ein Akku und die Fernbedienung purzeln mir entgegen, gefolgt von einer CD und einem USB-Kabel. Eine Fernbedienung, die mit einem Computer Kontakt aufnehmen möchte? Schon mal sehr sympathisch. Was auf den ersten Blick auffällt, ist die minimalistische Bedienungsanleitung. Immerhin, Punkt 1 „Akku einlegen“
erscheint mir richtig und erweist sich als der Schlüssel zur Freiheit im Wohnzimmer.

Kaum hat die Fernbedienung Strom, gibt sie auch schon die ersten Laute von sich. Was will sie mir sagen? Das Display ist noch mit einem Screenshotbildchen zugeklebt, aber die Folie lässt sich leicht und rückstandslos entfernen. Und siehe da, meine neue Hardware spricht auf einem 2,2 Zoll großem Display mit mir. Wir einigen uns kurz über die Sprache und die Region und stellen die Uhrzeit ein. Schon schön, eine Uhr auf der Fernbedienung zu haben. Ein kurzer Blick genügt und man weiß jederzeit, wie spät es ist. Es folgt ein Hilfetext, der an und für sich relativ unspektakulär daher kommt. Interessant ist hingegen die Art, durch diesen Text zu navigieren. Auf der Xsight Touch gibt es eine Vertiefung, die einem Scrollbalken ähnelt. Einfach mit dem Finger drüberwischen und schon scrollt der Bildschirmtext nach links oder rechts. Ganz nach Belieben. Cool für eine Fernbedienung. Überhaupt gibt das farbige Display einem das Gefühl, mehr als einfach nur einen Schalter in der Hand zu halten.

Verschiedenfarbige Buttons leuchten mir entgegen und schreien förmlich danach, gedrückt zu werden. Ein Touchbildschirm ist zwar nicht mehr so spektakulär, macht aber immer noch Spaß. Einzig das zielgenaue Treffen der Buttons erfordert ein klein wenig Einarbeitung. Sind die Buttons zu klein oder meine Finger zu groß? Nach einer Weile stellt dies jedoch kein wirkliches Hindernis mehr dar.

Gerätetyp

Gerätetyp

Wer sich die kleine Einleitung der Fernbedienung richtig durchliest, hat auch bei der Menüführung keine Probleme. Ein Homebutton bringt mich immer wieder schnell ins Ausgangsbild.

Für die Einrichtung neuer Geräte enthält die Fernbedienung bereits ein großes Angebot von Geräteklassen und von Herstellern. Ich wähle zunächst einen Fernseher. Nachdem ich einen Hersteller ausgesucht habe, werde ich aufgefordert, eine Reihe von Codes mit der Powertaste durchzutesten. Leider laufen die Anweisungen auf dem Schirm teilweise unter den angezeigten Buttons. Die deutsche Sprache ist scheinbar einfach eine zu lange Sprache. Die Einstellungen sind allerdings selbsterklärend, so dass ich auch ohne die letzten zwei, drei Worte gut zurecht komme. Zack, Treffer, eine wirklich einfach Art der Einrichtung. Ist die Suche mal erfolglos, so kann man jederzeit eine Verbindung mit dem USB Kabel zum heimischen PC herstellen, um dann auf der Webseite von OneForAll nach weiteren Codes zu suchen. Gut, von der Couch bis zum PC ist es zu weit, es bleibt die Lernfunktion der Fernbedienung. Sie lernt mit ihrem Popo. Einfach die Originalfernbedienung hinter die Xsight legen, dort eine Taste wählen und dann die Taste auf der alten Fernbedienung drücken. Simpel. Das Spielchen lässt sich beliebig oft wiederholen. Genial ist auch, dass man für entsprechende Aktivitäten Mischklassen anlegen kann. Ohne zwischen den Geräten hin- und herschalten zu müssen, kann ich so gleichzeitig einen Receiver und einen Fernseher bedienen. Laut und Leise sind in diesem Fall Fernseherfunktionen. Das Programm wird aber am Receiver hoch und runter geschalten. Videotext ist wiederum vom Fernseher und ausschalten möchte man beide Geräte ja auch mit der selben Bedienung. Alles kein Problem. Man lässt die Xsight einfach lernen, was man benötigt.

Congratulation

Congratulation

Unter den Favoriten lassen sich für verschiedene Familienmitglieder verschiedene Profile anlegen. Wenn die Kinder auf ihre Kika und Disneybuttons klicken, sind sie mindestens genauso glücklich wie Papa bei seinen Sportkanälen. Mit entsprechenden Senderlogos ausgestattet sieht das Ganze auch auf der Fernbedienung übersichtlich und modern aus. Neben meiner Xsight liegen gerade noch ein paar alte Geräte und ich muss feststellen, dass das gesamte Erscheinungsbild ein Unterschied wie Tag und Nacht ist. Die Xsight liegt gut in der Hand und ist in der Mitte ein wenig gummiert. Rutschsicher so zu sagen. Einzig für zarte Mädchenhände könnte die Fernbedienung etwas zu klobig wirken.

Moderne Fernbedienungen und Geräte bringen Unmengen an Funktionen mit sich. Ziel einer All In One Fernbedienung sollte nicht etwa sein, jede dieser Möglichkeiten abzubilden, sondern die im Alltag wirklich benötigten Funktionen in nur einem Gerät zu vereinen. Dies schafft die Xsight spielend. Erfreulich ist auch der große Spielraum, der sich durch die Verwendung der Xsight ergibt. Selbst hinter dem Rücken oder unter der Couch gelingt das Schalten problemlos. Die Zielgenauigkeit der Xsight war mit meinen alten Fernbedienungen nicht denkbar. Wenn Euch die Reichweite und der Radius der Xsight aber immer noch zu gering ist, könnt Ihr Euch zusätzlich einen Xsight Touch RF Extender zulegen. Dieser ermöglicht die Steuerung von Infrarotgeräten ohne direkte Sichtverbindung. Steht Euer Gerät im Schrank? Befindet Ihr Euch im Keller, aber wollt im Erdgeschoss die Musik lauter machen? Kein Problem, dank RF Radio Frequenz 433.92 MHz.

Favoriten

Favoriten

Es gibt so viel zu dieser Fernbedienung zu sagen, ich könnte mir hier den Mund fusselig reden. Am Besten schaut Ihr Euch einfach mal die unten stehenden Produktvideos zum Thema Einrichtung, Favoriten, Aktivitäten und Profile an. Es gibt auch eine spezielle Xsight Facebook Seite und klar, auch Twitter darf nicht fehlen.

Zur Xsight Colour gibt es eigentlich gar nicht viel Anderes zu sagen. Sie hat keine Ladestation, unterstützt kein RF und wird statt über einen Touchscreen über seitliche Tasten gesteuert. Zweifelsohne ist sie für jeden, der auf die genannten Features verzichten kann, aber ebenfalls eine geniale Fernbedienung.

Dass auch OneForAll vom eigenen Produkt überzeugt, ist beweist die großzügige Geld-Zurück-Garantie. Vier Wochen darf man seine neue Fernbedienung auf Herz und Nieren prüfen. Ist man dann mit dem Produkt unzufrieden, schickt man die Xsight einfach zum Hersteller zurück und bekommt den vollen Kaufpreis erstattet.

Xsight Colour

Eine Fernbedienung mit einer tadellosen Haptik. Die mit für den Alltag völlig unnützen Funktionen überladenen Fernbedienungen der Hersteller können getrost im Schrank verschwinden. Eine problemlose Steuerung von bis zu 18 Geräten.

Xsight Colour bei Amazon

Xsight Touch

Eine äußerst moderne Fernbedienung, die von der Optik und den Funktionen hält, was sie verspricht. Die Touchscreensteuerung ist nicht nur modern, sondern auch praktisch. Vereinfacht den Umgang mit der zunehmend multimedialen Umwelt in unseren Haushalten ungemein.

Xsight Touch bei Amazon

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Die Abenteuer des Roboterstaubsaugers Roomba

    [Trigami-Review] Wenn es wieder einmal soweit ist Staub zu saugen, würde man ihn dringend benötigen, den Staubsauger Roboter Roomba 581, einen Reinigungsroboter, der es möglich macht, ...

  • Hausverlosung Mallorca

    Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag Wer würde nicht gern ein Haus auf der wunderschönen Baleareninsel Mallorca sein Eigen nennen? Im Lotto müsste man gewinnen, ...

  • Partnerschaften dieser Webseite

    schraegschrift.de arbeitet mit einer Vielzahl von Werbepartnern zusammen. Diese stammen aus den Bereichen Familie & Kind, Auskunft & Information, Handy & Telekommunikation, Sport & Gesundheit, Auto & ...

  • Die Energiewende mit WIBO-Grüne Energie

    Der Winter steht vor der Tür. Die ersten Fröste haben wir bereits hinter uns. Ist es draußen erst eisig kalt, so ist es um so schöner, in der warmen Stube zu sitzen. Die Möglichkeiten, die ...

  • Neue Ski-Webseite von Pierre & Vacances (Teil der Center Parcs Gruppe) zur Wintersaison 2012/13

    Die Center Parcs sind sicherlich den Meisten gut bekannt. Pierre & Vacances hat als Teil dieser Gruppe gerade eine neue Ski Webseite gestartet, auf der die Buchung von Unterkünften in den ...

  • Dr. Hall – vielLeicht Wurstwaren mit weniger als 3 % Fett

    Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag Dr. Hall ist schon seit über 20 Jahren als Gesundheitsspezialist am Markt. Innovative Produkte für die ganze Familie werden ...

  • Festgefroren in der Truhe ...

    Sind Weihnachtsgeschichten nur etwas für Zyniker ? Eine meiner ganz persönlichen Weihnachtsgeschichten erlebte ich mit 14. Ich las erstmals die Buddenbrooks und bei der Beschreibung des ...

  • 10 Tipps und Tricks bei Schaflosigkeit

    In Deutschland ist Schlaflosigkeit ein weit verbreitetes Problem, welches nur selten als solches erkannt wird. Vor allem in der Anfangsphase ist Schlaflosigkeit für viele kein wirkliches Problem und ...

  • Strompreisvergleich

    Ist Euch auch schon mal aufgefallen, dass Euer Strom immer teurer wird? Wenn Ihr keine Lust auf ständige Nachzahlung habt, dann fangt noch heute an zu sparen. Einfach mal vergleichen kostet ja nix - ...

  • Mehrsprachiges Branchenbuch

    Sowohl eine Suche als auch der Eintrag in einem Branchenbuch ist immer dann besonders erfolgreich, wenn die zugrundeliegende Software einen passenden Funktionsumfang bietet. In einem Exportland wie ...

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar