In der Übersetzung von Michael Windgassen liegt Martin Walkers Buch „Bruno, Chef de police“ in einer gebunden Ausgabe vor mir. Der Krimi spielt im Périgord in Südwestfrankreich. Auf 352 Seiten erlebt Bruno Courrèges, Polizist in dem eigentlich beschaulichen Örtchen Saint-Denis, die Aufklärung eines Mordfalls. Beschäftigt sich Bruno sonst hauptsächlich damit, den heimischen Markt vor den Kontrollen der Behörden auf Einhaltung Brüssler Gesetze zu beschützen und geht er eigentlich seinen Leidenschaften Kochen, Essen und Rugby nach, so sieht er sich plötzlich und unerwartet einer unglaublichen Bluttat gegenüber. Der Krimi beginnt.

Bruno, Chef de police - Partnerlink

Bruno, Chef de police - Partnerlink

Ein alter Algerier namens Hamid liegt tot auf dem Boden seiner Wohnung. Seine Brust ist mit einem Hakenkreuz aufgeschlitzt. Seine Kinder wohnen schon lange im Ort. Der Sohn ist Mathematiklehrer und der Enkel führt ein Kaffee. Hamid, Kriegsveteran aus dem Algerienkrieg, ist allerdings erst vor kurzem zugezogen. Offensichtlich hat der Mord rassistische Hintergründe. Die nationalen Behörden übernehmen, aber Bruno ist durch seine enge Verbindung zum Ort und seinen Bewohnern eine große Hilfe im Rahmen der Ermittlungen. In diesem Zusammenhang lernt er auch eine junge Pariser Kollegin kennen, der er während der Aufklärung des Mordfalls immer näher kommt.

Der englischen Journalist Martin Walker schafft es, in seinem Buch eine ruhige, südfranzösische Landschaft zu kreieren, die man riechen und schmecken kann, in der man sich wohl fühlt. Durch den plötzlichen Mord wird man als Leser aus dieser malerischen Idylle gerissen. Ein gelungener Kontrast. Während der Ermittlungen werden einige geschichtliche Zusammenhänge erläutert, denn der in diesem Krimi beschriebene Mord hat Wurzeln bis in die Zeit der Résistance. Es wird gezeigt, mit welcher Brutalität die mit den Deutschen kollaborierenden französischen Truppen gegen die französische Widerstandsbewegung vorgegangen sind.

  • Kompaktinfo
  • Bruno, Chef de police

  • Autor: Martin Walker
  • Ausgabe: 352 Seiten; Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Diogenes
  • ISBN-10: 3257066996
  • ISBN-13: 9783257066999
  • Durchschnittsbewertung: 3.6 3.6 von 5 Sternen 148 Review(s)
  • Fazit

    Das Buch vereint Essen, Rechtsradikalismus, Trinken, Sex, Landschaft, Drogen, Liebe, Geschichte und Pornos zu einem geschickt gekochten Ratatouille. Harte Worte und dennoch leichte Lektüre. Ein Kochbuch. Ein Geschichtsbuch. Ein angenehmer Krimi. Wir empfehlen einen leichten Weißwein. Wohl bekomms!

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    9,94
    (0,88 EUR)
  • Amazonlink
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Top 10 Filme zum Thema: Unser tägliches Essen

    Viele haben populäre Filme wie Super Size Me und Fast Food Nation gesehen. Neben diesen bekannten Filmen gibt es inzwischen aber auch eine ganze Reihe anderer Dokumentationen die sich mit dem Thema ...

  • Bluray - Alice im Wunderland

    Wir hatten ja hier schon mal die kleine Alice beschrieben: "Buch: Lewis Carroll – Die kleine Alice". Nun kommt die Große auf Bluray. Kultregisseur Tim Burton erweckt in Alice im Wunderland eine ...

  • DVD: South Park Staffel 11

    Es ist wieder soweit. Eric, Stan, Kyle und Kenny kommen mit der elften Staffel von South Park auf drei DVDs auf die heimischen Fernseher. In wahnwitzigen Geschichten erleben die vier "Freunde" ...

  • Buch: Felix und Dick Francis - Abgebrüht

    Kochen ist seine Leidenschaft. Max Moreton sitzt mit seinem Laden, dem Hay Net, im beschaulichen Newmarket. Er ist beliebt und die gesamte Rennsportwelt ißt gern bei ihm. Am Horizont ziehen jedoch ...

  • Buch: Schwarze Diamanten, Martin Walker

    „Schwarze Diamanten“ ist der dritte Teil der Serie „Bruno – Chef de Police“ und hat wieder einige spannende Zwischenfälle in der französischen Kleinstadt Saint-Denis auf ...

  • Buch: Grand Cru, Martin Walker

    Dass Herr Walker auf Tour ist, hatten wir hier schon mal festgehalten. Jetzt hatte ich die Möglichkeit, sein aktuellstes Werk „Grand Cru“ zu lesen. Der Titel verspricht nicht zu viel, denn der ...

  • Buch: Spinner, Benedict Wells

    "Spinner" beschreibt das Leben des zwanzigjährigen Jesper, seines Zeichens eingeschriebener Student und Schriftsteller, der aus München im Anschluss an sein Abitur nach Berlin gekommen ist. Sein ...

  • Buch: Heartland, Joey Goebel

    Was gibt es nicht alles zu sehen im schönen Amerika. Blaues Blut und Rednecks. Rich Kids und Leute ohne Krankenversorgung. Patriotismus und ungerechte Verteilung des Reichtums. Alles durcheinander? ...

  • Sims 3

    Wer schon die beiden Vorgänger gern gespielt hat, wird sich über die Ankündigung der 3. Version der legendären Sims gefreut haben. Also losinstalliert und den ersten Sim gebaut. Der zieht dann in ...

  • Buch-Gewinnspiel: Bernhard Schlink - Der Vorleser

    Auf dem roten Teppich der Berlinale versank David Kross im Blitzlichtgewitter. Wer ist das? David Kross? Ich kenne den nicht. Schnell mal nachgesehen: Der Vorleser (2008) .... Young Michael ...

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar