Heute mal schön traditionell Gefüllte Paprikaschoten.

Für 2 Personen braucht man:gefüllte Paprikaschote

  • 2 große rote oder gelbe Paprika
  • 400 g mageres Rinderhackfleisch
  • 150 ml Brühe (z.B. Rinderbrühe)
  • 1 Koblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Reis (Basmati)
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz, Pfeffer

So geht´s:

  1. Paprika waschen, halbieren und entkernen
  2. Zwiebel und Knoblauch kleinschneiden
  3. Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit Zwiebeln, Knoblauch, Ei, Salz und Pfeffer durchkneten, bis alles gut vermischt ist, dann in die Paprikahälften füllen
  4. die passierten Tomaten in eine Auflaufform geben, mit Salz, Zucker und Paprikapulver verrühren, dann die Paprikahälften drauflegen und bei 200 Grad ca. 1 Stunde im Ofen lassen (bis die Paprika weich wird), damit das Hackfleisch nicht zu trocken wird, immer mal wieder etwas Brühe drübergeben
  5. Reis kochen
  6. wenn alles fertig ist, Sud in der Auflaufform nochmal gut durchrühren und dann anrichten – wer´s scharf mag, legt noch 15 min vorher Chillischoten mit in die Auflaufform

Eine so zubereitete Gefüllte Paprikaschote ist einfach superlecker.

Und wenn es für Euch lecker war,
dann schreibt mir einen Kommentar!
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Zucchini-Reispfanne

    Für 2 Personen: 2-3 mittelgroße Zucchini 1 große Zwiebel 2 Koblauchzehen 60 g Reis (hier: Basmati) 1 rote Chilli 100 g Schafskäse (Feta) Thymian Rosmarin Petersilie Salz, ...

  • Kürbissuppe mit Hackbällchen

    Ein leckeres Rezept für die Kürbis-Saison! Einfache Zubereitung, preiswerte Zutaten, was will man mehr. Kann als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht serviert werden. Hier wurde ein ...

  • Pimientos

    Eine meiner Lieblingsvorspeisen aus dem Spanienurlaub. Perfekter Sommersnack! Schnell und einfach zuzubereiten. Die kleinen, manchmal überraschend scharfen Paprikaschoten gibts leider nicht ...

  • Huhn am Spieß

    Hühnerfleisch ist immer gut: Kalorienarm, nahezu fettfrei und trotzdem lecker. Gesund ist dieses Rezept allemal, aber der Geschmack kommt nicht zu kurz. Das bei gerade mal geschätzten 400-500 kcal. ...

  • Steak vom Rind mit Spaghetti

    Steak ist immer gut, wenn das Fleisch gut ist. Am besten nimmt man Rinderfilet, ist aber auch am teuersten. Steak aus der Keule oder Hüftsteak sind auch ganz lecker, nicht ganz so zart wie Filet, ...

  • Gulasch vom Rind

    Der Herbst kommt und damit auch die kühleren Tage. Dazu passt dann auch deftige Hausmannskost wie ein Gulasch. Das ursprünglische Hirtengericht mit Rindfleisch stammt aus Ungarn, aber auch ...

  • Pasta mit Kürbis

    Ein sommerliches Pastagericht, schnell zuzubereiten und preiswerte Zutaten. Ideal für den lauen Sommerabend auf der Terrasse/Balkon, zusammen mit einem Gläschen Wein ... Für 2 Portionen ...

  • Lasagne

    Der Klassiker der italienischen Küche, der in keinem italienischen Ristorante in Deutschland fehlt. So richtig lecker ist Lasagne meiner Meinung nach aber nur, wenn sie frisch mit guten Zutaten ...

  • Königsberger Klopse

    Typisch traditionelles Gericht, immer wieder lecker! Königsberger Klopse kennt jeder. Keine komplizierte Zubereitung, einfach zu organisierende Zutaten, schnell und einfach gekocht. Man braucht ...

  • Obazda

    Echt bayrischer Obazda, leckere Käsespezialität auf Brot. Ursprünglich zur Käse-Resteverwertung hergestellt, ist diese herzhafte Käsecreme eine echte süddeutsche Delikatesse. Man braucht ...

13 Reaktionen zum Beitrag " Gefüllte Paprikaschoten "

Kommentare :
  1. Winnegirl
    09:54 am 6. Mai, 2008

    Die Idee mit den geschälten Tomaten finde ich gut, die Soße ist sicherlich sehr fruchtig. Für die Füllung nehme ich gemischtes Hackfleisch und verfeinere mit Senf und Majoran die gefüllte Paprikaschoten. Viele Grüße aus Berlin, Winnegirl

  2. schreiberling
    19:51 am 7. Mai, 2008

    Auch gut, stimmt. Bei diesem Rezept habe ich das uralte, traditionell ostdeutsche Sonntagsessen mal auf etwas „mediteran“ getrimmt, mit Chilli und Rinderhack. Aber ich bin trotzdem ein Fan der deutschen Küche. Das mit dem Senf und dem Majoran muss ich also auch einmal ausprobieren. Danke für den Tipp.

  3. Ilka
    11:02 am 16. Dezember, 2009

    Wirklich ein super einfaches und total leckeres Essen! Herrlich fruchtig! Hab ich schon ein paarmal gekocht und alle sind begeistert. Vielen Dank fuers Rezept 🙂

  4. schreibstift
    11:18 am 16. Dezember, 2009

    Vielen Dank für die Blumen! 🙂

    Eine eMailadresse in Neuseeland? Da werden Urlaubserinnerungen wach. Wie kommts?

  5. marylou
    18:54 am 24. Januar, 2010

    es fehlt die angabe wieviele eier man nehmen muss!

  6. Ilka Magdalena
    10:51 am 29. Januar, 2010

    total lecker und einfach , bin begeistert , : )

  7. mirella
    15:46 am 21. Februar, 2010

    normalerweise braucht frau kein ei für die fleischmasse aber auf 400 g würde ich höchstens ein ei geben!

    lg,

  8. smartyHH
    10:11 am 22. Februar, 2010

    Im Rezept fehlte(n) das Ei (die Eier), die später im Text verarbeitet worden sind. Hab mir meinen Teil gedacht und zwei Eier genommen….

  9. schreibstift
    14:04 am 28. Februar, 2010

    Denken ist immer gut. Und Diana hat völlig recht, ob Ei oder nicht ist reine Geschmackssache. Ich entschuldige mich für mein Versehen, ich habe wohl ein Ei genommen und es für die Zutatenliste vergessen. Ohne Ei geht aber auch. Danke an alle aufmerksamen Leser und Nachkocher!

  10. Danny
    16:23 am 8. Juni, 2010

    SUPER lecker und einfach. Danke für das Rezept….. schreit nach mehhhhhhrrrr 🙂 Auch einfach geschrieben…. hasse lange komplizierte Rezepte…….. Danke danke danke…. schönen Tag noch

  11. Linda
    13:29 am 11. Juni, 2010

    Sehr, sehr lecker…ist bei allen toll angekommen.

  12. iris kussmaul
    18:42 am 31. Dezember, 2010

    hallo, vielen dank für das tolle rezept! bin schon lange auf der suche nach einem einfachen rezept für gefüllte paprika. guten rutsch wünscht iris aus murrhardt.

  13. Alex
    12:24 am 21. August, 2011

    Danke für das tolle Rezept, koche es heute zum
    2.mal. Gruß Alex

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar