So klein sind die Boxen von Peter Müller eigentlich gar nicht. Ich dachte, hmm … Markt und Technik und … naja, ganz schön einfach…“. Aber jetzt, wo ich durch bin, muß ich sagen: Durchaus lesenswert!

Beim Verlag habe ich mich scheinbar sowieso getäuscht. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass Markt+Technik so eine Art Computerbild in Buchform ist, aber nein, weit gefehlt, die machen lesbare Bücher.

Ich werde demnächst noch „Das Website Handbuch“ aus dem gleichen Verlag vorstellen. Eine Riesenschwarte.

Nun aber mal zu „Little Boxes“ von Peter Müller. Irgendwie ist mir hier gleich Teil 2 in die Hände gerutscht. Den ersten Teil habe ich inzwischen bestellt und auch dazu wird es in den kommenden Wochen mal einen Review geben.

Wenn man sich etwas mit (X)HTML und CSS (Cascading Style Sheets) auskennt, liest sich das Buch locker und fluffig. Nicht an jeder Stelle lernt man dazu, aber wenn es mal etwas Neues gibt, so ist es verständlich erklärt. Es macht richtig Spaß zu lesen. In meinem Fall bin ich mal gründlich über Whitespaces aufgeklärt worden. Das erklärt im Nachhinein so Einiges.

Little Boxes, Teil 2. Webseiten gestalten mit CSS. Navigation, Inhalte, YAML & mehr. - Partnerlink

Little Boxes, Teil 2. Webseiten gestalten mit CSS. Navigation, Inhalte, YAML & mehr. - Partnerlink

Als Einstieg erklärt der Author die Optimierung von HTML und CSS Files bzw. die Optimierung der entsprechenden Datei- und Ordnerstrukturen. In diesem ersten Kapitel wird auch nochmal auf das Boxmodell eingegangen. Eine schön einfache Erklärung.

Dann werden verschiedene Formen von Navigationen besprochen. Alles sehr verständlich und immer mit einer Prise Zusatzinfos gewürzt. Gerade diese Extrainfos sorgen oft für den entscheidenden Aha-Effekt.

Um etwas Typhografie und die gesamte Gestaltung von Fließtext geht es dann im folgenden Kapitel. Ob runde Ecken, Inhaltkästen, Listen oder Formulare – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der vorletzte Teil des Buches war für mich leider nicht wirklich interessant oder zumindest nicht interessant genug aufgebaut. Es geht zunächst darum, die Webseite, mit der auch schon zuvor experimentiert wurde, in YAML nachzubauen. Dieser Nachbau zieht sich etwas hin. Viel Löschen und Einfügen. Irgendwie nicht so spannend. Auch der folgende Teil, in dem es um den Aufbau eine neuen Webseite mit YAML geht, war in meinen Augen mehr oder weniger sinnlos.

Das letzte Kapitel über Werkzeuge für Webentwickler ist für Neueinsteiger sicher interessant. Arbeitet jemand schon länger im Web, so sind ihm aber Dinge wie Firebug sicherlich schon vor der Lektüre ein Begriff.

Ach ja, ne CD ist auch noch mit dabei. Auf dieser findet man alle Beispiele und ein paar Tools wie Weaverslave, HTMLPAD 2007, OSOAD, Multiple IE und andere. Als Bonus gibt es ein paar Ausschnitte aus dem Videotraining von Peter Müller.

  • Kompaktinfo
  • Little Boxes, Teil 2. Webseiten gestalten mit CSS. Navigation, Inhalte, YAML & mehr.

  • Autor: Peter M. Müller
  • Ausgabe: 394 Seiten; Taschenbuch
  • Verlag: Markt+Technik Verlag
  • ISBN-10: 3827243076
  • ISBN-13: 9783827243072
  • Durchschnittsbewertung: 4.0 4.0 von 5 Sternen 13 Review(s)
  • Fazit

    Alles in allem ein sympathischer Schreibstil des Autors und ein lesenswertes Buch. Vor allem für Einsteiger und Fortgeschrittene. Profis werden „Little Boxes“ sicherlich nicht so viel abgewinnen können.

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    9,95
    (0,83 EUR)
  • Amazonlink
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

2 Reaktionen zum Beitrag " „Little Boxes“ – Teil 2 "

Kommentare :
  1. Christian
    09:19 am 29. Mai, 2008

    Als ich „Markt+Technik“ gelesen habe ich auch erstmal gedacht „naja naja“, aber klingt jetzt nichtmal so schlecht. Auch wenns nicht so viel neues bringt, ein kleines Nachschlagewerk mit Eselsohrmerkern für 25€ ist ok.

    Bei nächster Gelegenheit mal im Laden durchblättern 🙂

  2. schreibstift
    09:42 am 29. Mai, 2008

    Kannst Dir bei der Gelegenheit ja gleich noch:
    Das Website Handbuch
    aus dem gleichen Verlag ansehen.

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar