Hier ein Rezept für den traditionellen Pflaumenkuchen vom Blech mit Hefeteig. Ich finde, der Kuchen schmeckt am besten, wenn die Pflaumen noch nicht ganz reif sind, dann sind sie noch leicht säuerlich und nicht so matschig. Ein liebes Dankeschön an die Oma, deren Pflaumenbaum im Garten wir geplündert haben!

Man braucht für 1 Blech:09 09 03 Pflaumenkuchen

  • ca. 2 kg Pflaumen
  • 500 g Mehl (Typ 550, anderes geht auch)
  • 100 g Margarine (Sanella)
  • 80 g Zucker
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Ei
  • 250 ml Milch
  • Salz, Zimt

So geht´s:

  1. von der Milch 3-4 EL lauwarm erhitzen und in eine kleine Schüssel geben, Hefewürfel hineinbröseln, eine Prise Zucker dazugeben, glattrühren
  2. Mehl in eine größere Schüssel tun, in der Mitte eine Mulde formen, Hefelösung hineingießen, mit einem Tuch abdecken und ca. 30 Minuten gehen lassen
  3. Pflaumen waschen, halbieren, entkernen
  4. gegangene Hefe mit dem Mehl, Zucker, Margarine, Ei, einer Prise Salz, einer Prise Zimt und der restlichen Milch in der Schüssel mit dem Mixer verkneten, nochmal 30 Minuten mit dem Tuch abgedeckt gehen lassen
  5. Ofen auf 200 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen (oder einfetten, wie man es lieber mag), Teig darauf verteilen, bis er überall fast gleich dick ist, mit den Pflaumenhälften belegen
  6. Kuchen ca. 35 Minuten backen, bis die Pflaumen und Teig goldig werden, abkühlen lassen, fertig!

Schmeckt auch super mit einer Kugel Vanilleeis oder einer Portion Schlagsahne!

Und wenn es für Euch lecker war,
dann schreibt mir einen Kommentar!
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar