Eine Rechtsschutzversicherung sorgt dafür, dass der Versicherte seine rechtlichen Interessen wahrnehmen kann und trägt dafür die Kosten. Der Versicherte beauftragt im Streitfall einen Anwalt, dessen Kosten die Versicherung übernimmt. Auch eventuelle Kosten für Gutachter und natürlich die Kosten für eine Gerichtsverhandlung trägt die Versicherung.

Es existieren mehrere Vertragsarten in der Rechtsschutzversicherung: der Privat-, Verkehrs-, Berufs-, Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz. Es gibt Verträge für Selbstständige, für Firmen und für Privatpersonen. Die Rechtsstreitigkeiten haben in den letzten Jahren enorm zugenommen, was sich auf die Beiträge auswirkt. Dadurch ist eine Rechtsschutzversicherung keine ganz preiswerte Versicherung.


Wichtig ist, dass der Versicherte im Falle eines Rechtsstreits sich vorher bei der Versicherung eine Deckungszusage einholt. Der Beitrag zur Versicherung hängt davon ab, für welche Module man sich entschieden hat. Auch die Höhe der Deckungssumme spielt eine Rolle. Zusätzlich besteht die Möglichkeit eine Selbstbeteiligung von zum Beispiel 150 Euro oder 300 Euro zu vereinbaren. Damit kann man den Beitrag um bis zu 20 Prozent vermindern.

Mittlerweile ist es so, dass ein Rechtsstreit jeden treffen kann, sei es, dass man unschuldig in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, oder dass man mit dem Arbeitgeber wegen einer unberechtigten Kündigung streitet oder dass man einen Handwerker wegen schlechter Leistung haftbar machen will. Auf der anderen Seite ist es möglich, dass man selbst in einen Rechtsstreit verwickelt wird und man gezwungen ist, sein Recht zu verteidigen.

Sollte es dann zu juristischen Auseinandersetzungen kommen, ist wenigstens die finanzielle Belastung geklärt, da die Angelegenheit ohnehin schon Nerven kostet. Dann werden nicht nur die Kosten für den Rechtsstreit übernommen, sondern, bei einer Niederlage, auch die Kosten für den gegnerischen Anwalt.

Auch Selbstständige oder Unternehmer können von Geschäftspartnern oder Lieferanten wegen einer Sache verklagt werden. Dann ist man gezwungen nicht nur sein Recht, sondern auch seinen guten Namen zu verteidigen. Oder ein Kunde des Unternehmens ist zwar zufrieden mit der Leistung des Selbstständigen, „vergisst“ aber die Rechnung zu bezahlen. Es macht also in vielen Fällen einen Sinn eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Der Privatdetektiv hilft

    Ein Privatdetektiv ist ein Ermittler, der durch Recherchen, Observationen, Befragungen und ähnlichem Beweise und Informationen zusammenträgt, die gerichtlich verwertbar sind. Es gibt ...

  • Wechsel der KFZ Versicherung

    Für einige Autofahrer lohnt sich ein Wechsel der KFZ Versicherung. Die Beiträge für ihre KFZ Versicherungen sind vielfach sehr hoch, daher kann es sinnvoll sein, eine günstigere Versicherung ...

  • Die private Krankenversicherung

    Die private Krankenversicherung stellt eine Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung dar. Selbstständige, Freiberufler, Beamte und Arbeitnehmer, deren Jahreseinkommen über der ...

  • Bewerbungsschreiben, die wirken

    Das Bewerbungsschreiben muss ins Schwarze treffen, sonst verliert der Personalchef die Lust, sich mit Ihnen zu beschäftigen. Setzen Sie sich aber nicht unter Druck, sondern gehen Sie mit Herz und ...

  • Rechtsanwalt in Berlin

    Die Situation der deutschen Anwälte in Berlin, sowie in Deutschland allgemein, hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Es gab Zeiten, in denen ein Anwalt nebenbei als Taxifahrer arbeiten ...

  • Wohnung kaufen statt mieten

    Die meisten Deutschen würden lieber eine Wohnung kaufen, statt zu mieten. Dennoch wohnen nur 42 Prozent in den eigenen vier Wänden. Die hohe finanzielle Belastung schreckt ab, denn ohne Kredit ist ...

  • Der Online-Shop von Trigema

    Eigentlich ist die deutsche Bekleidungsindustrie in Asien zuhause. Der Kunde sieht es auf dem Aufnäher an der Kleidung, die in den Billigdiscountern angeboten werden. Was hier einmal an ...

  • Bewerbungsfoto - Fotos sind Botschaften

    Das im Jahre 2006 inkraftgetretene Gleichbehandlungsgesetz hatte eine gewisse Auswirkung auch auf die gängigen Personalauswahlverfahren. Da Mitarbeiter nicht mehr aufgrund Geschlecht, ethnischer ...

  • Klick2get - der neue Gutscheinweg

    Die Idee ist der Gruppenbestellung ist clever, denn sie sind immer günstiger als individuelle Bestellungen. Die Masse macht's. So entstanden vor Jahren im Internet Plattformen wie DailyDeal oder ...

  • Hauseigentümer und die Schneeräumpflicht

    Der Winter steht wieder vor der Tür und mit ihm kommt das entsprechende Winterwetter. Um Unfälle durch Schnee zu verursachen, muss man nicht mit dem Auto unterwegs sein. Da reicht es schon, ...

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar