So bezeichnet man den selbständigen Gegenangriff des Beklagten, dem gegen den Kläger oder Dritte Ansprüche zustehen und der bis zur letzten mündlichen Verhandlung möglich ist.

Voraussetzungen sind:

  1. Vorliegen der allgemeinen Prozessvoraussetzungen einer Klage
  2. Widerklage und anhängige Klage gehören zur selben Prozessart
  3. Sachzusammenhang mit der Klage oder beabsichtigten Verteidigungsmitteln, § 33 Abs. 1 ZPO
  4. kein anderer ausschließlicher Gerichtsstand für den Gegenanspruch gegeben, §§ 33 Abs. 2, 40 Abs. 2 ZPO

Ob § 33 ZPO über den besonderen Gerichtsstand für die Widerklage hinaus noch eine besondere Prozessvoraussetzung der Konnexität begründet, ist umstritten, aber nur relevant, falls einmal keine Konnexität zwischen Klage und Widerklage vorliegen sollte, was selten der Fall ist. Dann sollte man auch die Möglichkeit der Prozessaufrechnung prüfen, zumindest dann, wenn die Klageforderung auch besteht.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar