1. Karte vom 24.03.2009
  2. Die Busfahrt
  3. Busfahren Nr. 2
  4. Long Pu Zhuang Village
  5. Bamboo Reis + Bamboo Chicken
  6. Reisterassen von LongJi
  7. Sieben Sterne mit dem Mond
  8. Shoppingcenter auf 1900 Metern
  9. Ping'An Village
  10. Einwohner
  11. Zurück ins Hotel
  12. Karte mit Bildern

Aus unserer Eintrittskarte: Die Reisterrassen befinden sich in bis zu 1916 Meter Höhe und umfassen 70,1 Quadratkilometer. Es gibt einige kleine Dörfer, die man durch verschiedene Wandertouren erreichen kann. Die Terassen wurden vermutlich im 13. Jahrhundert während der Yuan-Dynastie errichtet. Das Angesicht der Terassen ändert sich mit den Jahreszeiten. Im Frühjahr, mit Wasser gefüllt, sehen die Terassen aus wie silberne Schleifenbänder, die den Himmel reflektieren. Im Sommer weht eine leichte Brise durch die grünen Reispflänzchen. Der Herbst ist die Jahreszeit, in der die Berge golden leuchten. Der Schnee des Winters macht aus den Terrassendörfern ein einzigartiges Märchenland. Halleluja. 🙂

schreibstift

veröffentlicht von schreibstift

3 Kommentare

  1. schreibstift

    Das ist erst eine Entdeckung der anderen Kultur. Beeindruckend!

  2. schreibstift

    Servus

    wenn ich richtig infirmiert bin brauchst du nicht nur einen eigenen CN Führerschein sondern auch eine Genehmigung für die Strecke die du bereisen möchtest. Allerdings meinte ein Freund das es sehr leicht gewesen seie mit seinem De Führerschein einen CN Lappen zu bekommen. hat ihn wohl nur umgerechnet 100 Euro gekostet.

  3. schreibstift

    Mit den Autovermietungen ist es in China dann auch noch mal so eine Sache und wenn man dann erstmal auf der Strasse ist, muß man sich noch an den sehr eigenen Fahrstil der Chinesen gewöhnen.

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.