Einfache Materialien, Fundstücke und Teile von Gebrauchsgegenständen treffen in den Raumskulpturen von Linus Riepler (*1984) auf handgeformte Objekte und abgeformte Strukturen. Fast in all seinen Arbeiten sind Zeichnungen präsent, die, ebenso wie bildhauerische Elemente, in einem bewusst naiven Stil gehalten sind. Auch Seilzugsysteme – nicht selten ausgestattet mit selbst geformten Griffen und sichtbarer Mechanik – sind ein immanenter Bestandteil. So können Räume ähnlich der Bühnenmaschinerie verändert werden, etwa wenn beim schnellen Wechsel der Kulissen unter dem Blick des Publikums eine »offene Verwandlung« stattfindet.

After the Excitement - Partnerlink

After the Excitement - Partnerlink

Unkaschierte Technik, grob gestrichene oder bemalte Figuren, Möbel und Objekte legen Arbeitsprozesse offen und lassen den Fingerabdruck des Künstlers erkennen. In Bezug auf seine Arbeitsweise stellte Riepler in einem Gespräch mit der Kunstkritikerin Elisabeth Krimbacher fest: »Ich könnte es besser, aber ich will nicht.«

In Rieplers Œuvre bilden sich drei Grundformen heraus: die Skulptur, der begehbare – meist in sich geschlossene – Raum und die Installation in situ. Das Publikum kann die Werke aktiv betreten, Pedale betätigen oder an Seilen und Griffen ziehen. So öffnen sich Türen, Bilder ändern sich und Lichtstimmungen wechseln. »In Rieplers Arbeiten bedient das Kunstwerk nicht per se die Betrachter*innen. Es verlangt nach Interaktion, oft auch nach Teamwork, ansonsten bleibt es verschlossen,« erklärt Daniela Hahn.

Mit »After the Excitement« erscheint die erste Monografie des in Wien lebenden Künstlers. Das Künstlerbuch enthält einen Text der Kunsthistorikerin Daniela Hahn sowie Essays von Wegbegleitern vorangegangener Ausstellungsprojekte.

  • Kompaktinfo
  • After the Excitement

  • Autor: Daniela Hahn, Alan Chatham, Linus Riepler, Manfred Wiplinger
  • Ausgabe: 1. Edition (1. September 2020)
  • Verlag: Kerber Verlag
  • ISBN-10: 3735607379
  • ISBN-13: 978-3735607379
  • Fazit

    »After the Excitement« ist die erste monografische Publikation zum künstlerischen Schaffen von Linus Riepler. Das Hauptaugenmerk liegt auf seinen großen, raumgreifenden Installationen, sowie Skulpturen der letzten zehn Jahre. Herausgearbeitet wird insbesondere, wie sich der Umgang mit Raum, die Interaktion mit den Betrachter*Innen und die Darstellung von szenischen Erzählungen durch das gesamte Schaffen Rieplers zieht.
  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    32,00 €
    (32,00 €)
  • Amazonlink