DSC01300Man braucht:

  • 2 x Entenbrust
  • 100 g Polenta (Maisgrieß)
  • 1 Grapefruit
  • 2 Orangen
  • 250 ml Orangensaft
  • 250 ml Entenfond (Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe geht auch)
  • Butter
  • Bratöl (Raps z.B.)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilli (in welcher Form auch immer)

So geht´s:Zuerst die Früchte vorbereiten:

  1. Grapefruit und Orangen getrennt jeweils über einer Schüssel filetieren und den Saft auffangen (unten und oben abschneiden, an den Seiten die Schale runterschneiden, in der Hand die Filets mit scharfem Messer raustrennen)
  2. den Orangensaft für die Polenta aufheben (Grapefruitsaft wegsüffeln)

Dann die Polenta:

  1. Backblech mit Alufolie auslegen und bereitstellen
  2. 1 EL Butter im Topf schmelzen, Polenta einrühren, kurz anschwitzen, mit den 250 ml Orangensaft (den vom Filetieren verwenden) und 250 ml Fond/Brühe aufkochen und ca. 10 min kochen, dabei immer wieder rühren, sonst klumpt es
  3. Polentabrei auf das Backblech streichen und abkühlen lassen

Jetzt die Ente:

  1. Ofen auf ca. 180 Grad vorheizen
  2. Entenbrüste auf der Hautseite leicht mit einem Messer einritzen (läuft das Fett besser ab)
  3. salzen und pfeffern
  4. in einer Pfanne erst die Hautseite (bis goldig-knusprig) und dann die Fleischseite, jeweils ca. 3-5 min anbraten
  5. auf einen Teller in den Ofen, Mitte, stellen, ca. 15-20 min (Ente soll noch rosa in der Mitte sein)
  6. Bratensud mit etwas Weißwein – wenn vorhanden – sonst O-Saft aufkochen lassen, nach Geschmack würzen (ich nehme hier etwas Chilli, Salbei wäre sicher auch ganz nett)

Ente ist noch im Ofen, also jetzt:

  1. abgekühlte Polenta vom Blech heben und in Vierecke schneiden, dann in etwas Butter von beiden Seiten knusprig braten (nicht zuviel in der Pfanne bewegen, kann sonst zerfallen)
  2. Ente – wenn fertig – aus dem Ofen nehmen und zum Schneiden bereitlegen (empfehlenswert: E-Messer)
  3. Anrichten: Polenta auf dem Teller verteilen, dazwischen die Grapefruit- und Orangenfilets legen, Ente in Schreiben schneiden, auf der Polenta verteilen, Bratensud darüber, Deko, fertig

Dauert ca. 40 – 60 min. Schönes Winter-Sonntags-Essen.

schreiberling

veröffentlicht von schreiberling

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.