„Schwarze Diamanten“ ist der dritte Teil der Serie „Bruno – Chef de Police“ und hat wieder einige spannende Zwischenfälle in der französischen Kleinstadt Saint-Denis auf Lager.

Eigentlich verläuft das Leben in besagter Kleinstadt harmonisch und zufrieden – wäre da nicht plötzlich von dem Bankrott des Sägewerks die Rede und zahllosen Bewohnern, die deswegen ihre Arbeit verlieren. Unzufriedenheit macht sich breit und sorgt für erste Turbulenzen. Aber auch im Nachbarort Saint Alvère gibt es Ärger: so soll es auf dem Trüffelmarkt einige Ungereimtheiten geben. Hercule Vendrot, Experte von Trüffeln und guter Freund des Polizeichefs Bruno, befürchtet, dass die chinesische Mafia im Trüffelgeschäft mitmischt und minderwertigen chinesischen Trüffel den hochwertigen französischen Trüffel beimischen. Als Bruno sich der Sache annimmt, wird plötzlich der Lebensmittelhändler Vinh – ein Vietnamese – auf offener Straße von drei Männern überfallen. Ermittlungen ergeben, dass diese Männer Chinesen waren. Und damit nicht genug: während der laufenden Ermittlungen wird Brunos Freund Hercule mit aufgeschnittener Kehle an einem Baum aufgehangen gefunden.

Schwarze Diamanten: Der dritte Fall für Bruno, Chef de police - Partnerlink

Schwarze Diamanten: Der dritte Fall für Bruno, Chef de police – Partnerlink

Bruno wird schlagartig klar, dass sein guter Freund Geheimnisse vor ihm hatte, von denen er nicht die geringste Ahnung hatte. So erfährt Bruno, dass Hercule unter anderem als Agent in Algerien und in Indochina tätig war und in Agentenkreisen sogar sehr geachtet und berühmt war. Das alles spielt in die Vermutungen mit ein, warum Hercule sterben mußte. Hatte er mit seiner Vergangenheit noch offene Rechnungen zu begleichen? Oder hat er sich als Trüffelexperte zu tief in den Konflikt mit der chinesischen Mafia hinein begeben? Bruno dreht sich mit seinen Nachforschungen im Kreis und droht, fest zu stecken – bis schließlich sich auch noch ganz andere ranghöhere Instanzen in die Ermittlungen mit einschalten.

  • Kompaktinfo
  • Schwarze Diamanten: Der dritte Fall für Bruno, Chef de police

  • Autor: Martin Walker
  • Ausgabe: 352 Seiten; Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Diogenes
  • ISBN-10: 3257067828
  • ISBN-13: 9783257067828
  • Durchschnittsbewertung: 4.0 4.0 von 5 Sternen 77 Review(s)
  • Fazit

    Martin Walkers Leidenschaft für die französische Lebensweise, wie sie vor allem im Périgord charakteristisch ist, wird in diesem lesenswerten Krimi ebenso Tribut gezollt wie der plötzliche Wechsel zu atemberaubender Spannung, wenn es um die tiefen Verstrickungen der chinesischen Mafia, den letzten Hinterlassenschaften des Algerienkriegs und der französischen Mafia geht. Zum Teil verstrickt sich der Autor etwas in den verschiedenen Handlungsebenen, jedoch erzeugt sein grandioser Erzählstil große Lust, das Buch erst einmal nicht wieder weg zu legen.

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    29,90
    (1,05 EUR)
  • Amazonlink
Anonymous

Posted by schreibstift

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.