Jedes Jahr die gleiche Frage. Welches Geschenk sollte man zum Muttertag kaufen?

Bereits als Kind macht man die erste Bekanntschaft mit dieser Frage. Ja, da wars noch einfach. Ein Bild gemalt oder aus Kastanien lustige Tiere gebaut. Super Geschenk zum Muttertag! Das Gesicht meiner Mutter möchte ich mal sehen, wenn ich diesmal eine Kastaniengiraffe auspacke.

Spätestens mit dem ersten Taschengeld versucht man natürlich ein Geschenk zu kaufen. Vorbei die Zeiten, in denen man für den Muttertag wirklich kreativ war.

Im ungefähren Alter von zehn Jahren bin ich losgezogen und habe meiner Mutter als Geschenk einen Mülleimer besorgt. Unserer war kaputt und ich dachte das wäre eine gute Idee. "Hier. Haste. Herzlichen Glückwunsch zum Muttertag!" Ich weiß, nicht was mit mir los war. So blind kann man doch selbst mit Zehn nicht sein. Naja, meine Mutter hat sich dennoch gefreut – ernst gemeint haben kann sie das wohl nicht.

Ein anderes Geschenk war eine grüne Kerze. Mhmm, yep. Äh Bombe .. schön grün und …äh, schön hell hier jetzt. Was für ein herrlicher Muttertag.

Es ist nicht immer einfach, ein wirklich passendes Geschenk zu finden. Aber auch in diesem Jahr ist man nicht davor gefeit. Am 11. Mai ist wiedermal Muttertag.

Mutter <-> Küche …. Uhha .. ganz gefährliche Assoziation. "Mami, was kochst Du eigentlich zum Muttertag?" Nein, keine Küchengeräte schenken! Das wäre unfair.

Wie sieht es denn aus mit Büchern, DVD’s und Cd’s? Ob Rod Stewart oder Vom Winde verweht in der Extrem Special Box, Amazon hat einfach alles. Stellt sich nur die Frage: Ist es bei Eurer Mutter nicht genauso? Hat die nicht auch eigentlich alles?

Dann muß etwas Einmaliges her!

Ihr Leben ist trist -> Bungeejumping! —- "Alles Gute zum Muttertag – und jetzt spring!" — Nein, nein. Mann, Du kannst doch deine Mutter nicht vom Abgrund stürzen! Da bleibt ihr Herz stehen.

Veranstaltungskarten? Yep. Jetzt kommen wir in die richtige Richtung. Ob Klassik oder Musical , da geht was.

Eine Super-Oper gefunden? Zwei Karten im Warenkorb? Wieso eigentlich zwei? Ach so, allein geht die Mutter nicht. Na dann geht halt der Vater mit zu … was war das nochmal? Ach ja Oper. Ähmm, gut – suchen wir lieber nach einem anderen Geschenk.

Vielleicht ja was zu Naschen oder Wein?

Generell freuen sich Mütter über Blumen, so auch zum Muttertag. So auch meine Mutter. Seit Jahren bekommt Sie nun ihren obligatorischen Blumenstrauß. Ein paar Euro mehr ausgegeben und man bekommt einen richtig schönen Fernsehstrauß – ihr wisst schon, die Dinger von "Wetten Das?" und "Musikkantenstadl". Für die Großmutter gleich auch noch Einen.

Ist recht simpel und nicht besonders kreativ, aber eine Riesenfreude macht es auf jeden Fall.

Ihr wisst nicht wie und wo… oh was für ein Zufall … ich kenne da gerade den richtigen Shop:

Mal ganz nebenbei: Ist diese Seite nicht ganz schön voller Werbung? Ey logo! Meine Mutter wartet auf Ihr Geschenk zum Muttertag! Also schön fleißig shoppen! 🙂

schreibstift

veröffentlicht von schreibstift

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.