Kaninchen ist eine leckere Alternative zu magerem Hühnchen oder Pute.

Man braucht für 2 Personen:

Kaninchen-in-Estragon-Senf-Soße

  • 2-4 Kaninchenkeulen
  • 1/2 Liter Weißwein trocken
  • 1/2 Gemüsebrühe
  • ca. 12 kleine Kartoffeln
  • 3 Scharlotten o. Zwiebeln
  • ca. 5-6 Zweige Estragon frisch
  • 1-2 TL Senf
  • 1-2 TL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Zucker

So geht´s:

  1. Scharlotten in Olivenöl in einem Topf glasig anbraten, dann die Kaninchenkeulen mit anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen
  2. Keulen mit Weißwein ablöschen, dann mit Brühe auffüllen, 2-3 Zweige Estragon dazugeben, Kaninchenkeulen ca. 1,5 Stunden auf niedriger Flamme garen lassen
  3. nach der Hälfte der Garzeit der Kaninchenkeulen die Kartoffeln mit etwas Salz und einer Prise Zucker kochen
  4. wenn die Keulen gar sind, aus dem Sud nehmen, Sud durch ein Sieb in ein Gefäß geben, etwas abkühlen lassen
  5. im Topf eine Mehlschwitze herstellen, also Butter schmelzen lassen, Mehl einrühren, aufkochen bis es Blasen schlägt, dann vorsichtig mit dem Kaninchenfond unter Rühren aufkochen, damit keine Klümpchen entstehen
  6. nach Geschmack Senf zur Soße geben, restlichen Estragon vom Zweig abziehen und klein hacken, mit zur Soße geben, je nach Geschmack etwas Zucker in die Soße rühren, dann die Kaninchenkeulen wieder in die Soße legen und kurz durchziehen lassen
  7. Kartoffeln mit dem Kaninchen und der Soße anrichten, fertig

Wie immer: Ein Weißwein dazu ist Pflicht!

Anonymous

Posted by schreiberling

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.