Chip Online hat vor ein paar Tagen einen großen Mobilfunktest veröffentlicht. Interessant sind vor allem die Ergebnisse im Bereich mobiles Internet. Hier zeigen sich zwischen den einzelnen Providern deutliche Unterschiede. Wer selbst schon einige Feldversuche – wobei Feldversuche wörtlich gemeint ist – hinter sich hat weiß, das D-Netz bleibt unschlagbar. Sowohl die Deutsche Telekom mit ihrem D1, als auch Vodafone mit D2 erzielten im Chip Test im Bereich Internet sogar mehr Punkte als im Test für Telefonie. Erstaunlich weit abgeschlagen folgt O2 und unter ferner liefen findet sich E-Plus.

Die beiden D-Netz Kandidaten glänzen an einigen Punkten sogar schon mit High Speed Packet Access Plus, also HSPA+, eine weiterentwickelte Variante von HSDPA. Auch O2 soll in München bereits mit diesem Standard unterwegs sein. Schnelle 28Mbit/s im Downstream klingen doch sehr verlockend.


Von LTE mit bis zu 100 Mbit/s Downstream (vgl. Golem) ist in dem Chip Artikel leider noch keine Rede. Vodafone hat eigens eine Seite zu dem Thema LTE eingerichtet. Hier kann man sich registrieren und erfährt so aktuelle Neuigkeiten über den Status des Netzausbaus. Auch die Telekom informiert auf ihren Seiten über die spannende Technik. Wie Netzwelt berichtet hat die Telekom bereits den ersten Sendemasten in Betrieb genommen. Einzig die entsprechende Hardware zur Nutzung beim Endverbraucher fehlt noch und wird wohl erst Ende 2010 zur Verfügung gestellt. Bis Jahresende sollen durch die Telekom noch weitere 500 Orte auf LTE vorbereitet werden. Der Provider O2 bastelt in München und Halle. E-plus hingegen scheint beim Thema LTE etwas zurückhaltender zu sein.

Anonymous

Posted by schreibstift

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.