Die Ausstellung »Nepal Art Now« im Weltmuseum Wien, die sich vor allem der zeitgenössischen Kunst Nepals widmet, versteht sich als Fortsetzung dieser Schwerpunktverlagerung. Ziel ist die Überbrückung der Distanz zwischen nepalesischen Künstlern und europäischem Publikum. Im Fokus stehen sowohl die Kunstwerke als auch das Selbstverständnis der Künstlerinnen und Künstler. Fragen des kreativen Schaffensprozesses werden ebenso diskutiert wie das fruchtbare Spannungsverhältnis zwischen Verwurzeltsein im Lokalen und überregionalen Interessen. Die Werke zeigen, wie sich das Lokale, das Nationale und das Globale durchdringen und helfen somit, die Rolle des Westens im internationalen Kontext neu zu bestimmen.

Nepal Art Now - Partnerlink

Nepal Art Now - Partnerlink

Einige nepalesische Künstler haben Akademien außerhalb ihres Landes besucht, andere wiederum sind weit gereist und eigneten sich künstlerische Praktiken aus den verschiedensten Teilen der Welt an. Daher überrascht es nicht, dass sich Aspekte der zeitgenössischen Kunst Nepals internationalen Diskursen anschließen: Auch wenn die gezeigten Werke in der Kultur und den Traditionen Nepals verankert sind, schildern und behandeln sie allgemeine Anliegen.

So spiegeln einige Arbeiten beispielsweise Gefühle sozialer Verantwortung und demonstrieren moralische Ansprüche. Die dargestellten Themen reichen vom Erdbeben des Jahres 2015 bis hin zu Frauenrechten und Religion. Künstler wie Hit Man Gurung, Sunil Sigdel, Sanjeev Maharjan, Ang Tsherin Sherpa und Manish Harijan greifen auf eine internationale Sprache der Kunst als Mittel zurück, um ihre jeweilige kulturelle Identität zu entwickeln und deren Verästelungen in der allmählichen Aufweichung der eurozentrischen Perspektive in der zeitgenössischen Kunst zu finden.

Die Ausstellung und die Publikation »Nepal Art Now« sind das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit nepalesischen Künstlern und Künstlerinnen, Kuratoren und Kuratorinnen sowie dem Nepal Art Council.

  • Kompaktinfo
  • Nepal Art Now

  • Autor: Swosti Rajbhandari Kayastha
  • Verlag: Kerber Verlag; 1. Edition (1. Mai 2019)
  • ISBN-10: 3735605887
  • ISBN-13: 978-3735605887
  • Fazit

    Der Katalog »Nepal Art Now« präsentiert moderne und zeitgenössische Kunst Nepals. Die vorgestellten Positionen reichen von herausragenden Arbeiten aus den 1950er-Jahren bis hin zu der im Entstehen begriffenen pulsierenden jungen Kunstszene.
  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    38,00 €
    (38,00 €)
  • Amazonlink