Spanien ohne Paella wäre ja wie Italien ohne Spaghetti und gehört wohl auch zu jedem Spanienurlaub dazu. Im Original natürlich mit jeder Menge Meeresfrüchten. Aber die sind nicht jedermanns Sache, daher hier einmal eine Alternative mit Fleisch – ganz ohne Fisch, Muscheln usw.

Man braucht für 2 Personen:

verschiedene Fleischsorten, es geht alles, am besten: Paella

  • 4 Hähnchenunterschenkel,
  • 200 g Kalbsgulasch (große Stücken)
  • 200 g Rippchen (kleinere Stücken)
  • 100 g grüne Bohnen, z.B. Keniaböhnchen
  • 1-2 Paprikaschoten
  • 100 ml Dosentomaten stückig
  • 2 Knoblauchzehen
  • 205 g Rundkornreis (es gibt extra Paellareis)
  • 500 ml Fond (z.B. Hühnerfond, auch Gemüsebrühe)
  • Olivenöl
  • Kreuzkümmel gemahlen
  • Safranfäden
  • Salz
  • 1-2 Zitronen oder Limetten

So geht´s:

  1. Bohnen und Paprika putzen, Paprika in Streifen schneiden
  2. Fleisch in Olivenöl mit dem Knoblauch in einer Eisenpfanne (ofentauglich) kurz in Olivenöl anbraten, auf einem Teller beiseitestellen
  3. Bohnen und Paprika in der gleichen Pfanne anbraten, mit den Dosentomaten und dem Fond ablöschen, Ofen auf 200 Grad vorheizen
  4. Reis hineingeben, Safran, Kreuzkümmel dazu, bei Bedarf Salz
  5. kurz aufkochen lassen, dann die Fleischstücken drauflegen
  6. Pfanne für ca. 25-30 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene stellen, bis der Reis gar ist
  7. in der Pfanne anrichten (einfach 2 Teller dazustellen), Zitrone zum Abschmecken nicht vergessen!

Man kann das Paella-Rezept beliebig und je nach Saison abwandeln, im Grunde geht jede Fleischsorte und jedes Gemüse, ganz nach Geschmack eben! Wein dazu, guten Appetit!

schreiberling

veröffentlicht von schreiberling

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.