Auch in Zeiten schicker Navigationsgeräte für Auto, Motorrad und Fahrrad ist ein Reiseatlas sinnvoll und gefragt.

Schon vor dem Beginn der Reise kann man mögliche Routen in aller Ruhe ansehen und vergleichen. Sind im Atlas nicht nur Reiserouten, sondern auch Bilder aufgeführt, verschafft man sich schnell einen Überblick, ob sich eine geplante Route lohnt. Ein Atlas mit Routentipp ist besonders zu empfehlen, denn hier finden unentschlossene Fahrer meist sehr schnell erste Hinweise, welcher Weg in Frage kommt.

Gerade für Autofahrer ist ein Atlas bei gänzlich fremden Strecken deshalb sehr zu empfehlen. Mit seiner Hilfe verschafft man sich leichter einen ersten Überblick über die geplante Strecke und kann sich danach schneller entscheiden.

The World Travel Atlas: Der Weltreiseatlas (KUNTH Reiseatlanten) - Partnerlink

The World Travel Atlas: Der Weltreiseatlas (KUNTH Reiseatlanten) - Partnerlink

Hinzu kommt noch ein ganz anderer Aspekt. Es macht einfach Spaß und schürt die Vorfreude, wenn man sich schöne Bilder in einem Reiseatlas ansieht. Selbst wenn es sich um Länder und Strecken handelt, die man wohl niemals bereisen wird, steigt die Vorfreude auf den nächsten Urlaub und mit ihr das Fernweh. Deshalb verwundert es auch nicht, dass sich Autofahrer und Urlauber von Zeit zu Zeit in einen Atlas vertiefen, um dort das Ziel für die nächste Reise auszusuchen.

Aus dem vordergründig harmlosen Blick in einen Atlas kann so schnell der Wunsch entstehen, ein bestimmtes Reiseland ins Auge zu fassen. Wenn bunte Bilder mit weiten Straßen, hügeligen Wegen, tiefen Wäldern und blauen Seen locken, möchte man sich diese Route gerne aus nächster Nähe ansehen.

veröffentlicht vonschreibstift