Um es vorwegzunehmen: Klaus M. Rodewigs „Webserver einrichten und administrieren“, erschienen im Galileo-Verlag in erster Auflage 2009, kann allen, die mit den Gedanken spielen, einen eigenen Webserver zu betreiben und schon Erfahrung mit Linuxbetriebssystemen mitbringen, als Einstiegs- und Überblicksliteratur empfohlen werden. Der Autor geht die technischen Fragen, die sich in diesem Feld stellen, systematisch von der Basis her an: Er beginnt mit der Auswahl der richtigen Hardware, um anschließend auf Auswahl des zugrundeliegenden Betriebssystems und dessen Installation und Konfiguration einzugehen. Er legt sich dabei auf die Linux-Betriebssysteme Gentoo und Ubuntu fest, eine Fokussierung, die angesichts der Servermarktverhältnisse und anderer Aspekte wie Serversicherheit nachvollziehbar und richtig ist. Lediglich bei der Gentoo, einem Exoten unter den Linux-Betriebssystemen, das vom Anwender selbst komplett kompiliert werden muss, stellt sich die Frage, ob nicht die Besprechung eines verbreiteten, RPM-basierenden Systems – z.B. Opensuse – sinnvoller gewesen wäre.

Webserver einrichten und administrieren - Partnerlink

Webserver einrichten und administrieren - Partnerlink

Zunächst werden die Grundlagen der Installation, die Verwendung eines Paketmangers, Anlegen von Nutzern, Einrichten von OpenSSH, etc. angegangen, anschließend wird der im Gegensatz zum Desktop-PC für den Serverbetrieb unerlässliche Aspekt der Systemhärtung ein eigenes Kapitel gewidmet. Angesichts der Bedeutung der Sicherheit für den Serverbetrieb in den unsicheren Weiten des WWW eine richtige Entscheidung. Es werden alle wesentlichen Punkte der Systemhärtung angerissen, wie Abspecken bzw. Entfernen nicht relevanter, bedenklicher Dienste oder die Verwendung bzw. besser Nichtverwendung von ids-Systemen. Auch Fragen der zwingend notwendigen rechtlichen Absicherung des Serverbetreibers in diesem Zusammenhang, wie Dokumentation, Protokollierung der Härtungsmaßnahmen werden hier an richtiger Stelle behandelt. Von der Systemhärtung geht es weiter zu den Serverdiensten, als Webserver wird natürlich die Einrichtung und Konfiguration des freien Apache-Servers besprochen, wobei insbesondere auf die Einrichtung von SSL, PHP und auf Tuning und Härtung des Apache-Servers allgemein eingegangen wird; bei den Datenbanken konzentriert sich der Autor auf die ebenfalls freien Datenbanksysteme MySQL und PostgreSQL. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Kapitel auf das opensource chat-Protokoll Jabber gelegt, eine lobenswerte Entscheidung, wenn man die unter Datenschutzgesichtspunkten problematischen Nutzungsbedingen proprietärer Chat-Software wie ICQ bedenkt. Für meinen Geschmack zu kurz, aber vielleicht angesichts der den Rahmen sprengenden Komplexität nachvollziehbar, wird das Thema Emailversand und Mailserver behandelt.

In weiteren Kapiteln wird das Monitoring und dabei die Quasi-Standard-Software Nagios behandelt. Zum Ausklang des Buches geht der Autor unter dem Thema Ausfallsicherheit bzw. Hochverfügbarkeit auf die immer wichtiger werdenden Virtualsierungssysteme ein. Am Ende gibt es noch eine vieleicht etwas zu kurz geratene Einführung zu rechtlichen Fragen des Servebetriebs. Allen behandelten Thematiken ist gemeinsam, dass sie trotz technischer Kompexität in klarer und verständlicher Sprache beprochen werden, wobei aber Grunderfahrung vorausgesetzt wird und nicht allzu sehr in die Tiefe gegangen wird. Wer etwa eine umfassende Einführung in die (Un-)Tiefen der Apache-Konfiguration erwartet, muss auf weiterführende Literatur zurückgreifen. Wer jedoch einen kurzen, aber dennoch anspruchsvollen Überblick über alle wichtigen technischen Fragen des Serverbetriebs benötigt, liegt mit diesem Buch genau richtig. Für diesen Leser gilt es das Fazit vom Beginn dieser Besprechung zu wiederholen: Empfehlenswert!

  • Kompaktinfo
  • Webserver einrichten und administrieren

  • Autor: Klaus M. Rodewig
  • Ausgabe: 420 Seiten; Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Galileo Computing
  • ISBN-10: 3836211807
  • ISBN-13: 9783836211802
  • Durchschnittsbewertung: 4.2 4.2 von 5 Sternen 10 Review(s)
  • Fazit

    Wer einen kurzen, aber dennoch anspruchsvollen Überblick über alle wichtigen technischen Fragen des Serverbetriebs benötigt, liegt mit diesem Buch genau richtig.

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    7,96
    (7,96 EUR)
  • Amazonlink
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar