Telekom Prozess beginnt – oder: Der Untergang der Volksaktie

telekomGestern, am 7. April 2008, begann das Oberlandesgericht Frankfurt mit der Verhandlung im wohl größten Aktien-Anlegerprozess der deutschen Geschichte. Sechzehntausend Klein-Anleger, die die angeblich „renditensichere Volksaktie“ (so die vielversprechende Werbung der Telekom) erworben hatten, klagen nun auf Schadensersatz.

Die Telekom weist die Schuld erwartungsgemäß von sich und hält die Klage für unbegründet. Einen Vergleich mit den Anlegern schließt sie dementsprechend aus.

In dem Prozess geht es u.a. um die Bewertung der Telekom-Immobilien, den Kauf der UMTS-Lizenzen und die Übernahme von Voicestream. Die Telekom soll die Aktionäre angeblich falsch oder unzureichend über die damit verbundenen Risiken informiert haben.

Bleibt abzuwarten, ob die Kläger wirklich Chancen auf Erfolg haben, denn dies nachzuweisen, wird schwierig sein…

Erfahrene Juristen bezeugen, daß es vor Gericht von Vorteil sein kann, wenn man im Recht ist.Graham Chapman

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Lehman-Brothers-Zertifikate: Bank kann schadensersatzpflichtig sein!

    Das OLG Hamburg hat in einem kürzlich verkündeten Urteil die Schadensersatzpflicht der Hamburger Sparkasse gegenüber einem Anleger, der Lehman-Brothers-Zertifikate erworben hatte, bestätigt. ...

  • Widerklage

    So bezeichnet man den selbständigen Gegenangriff des Beklagten, dem gegen den Kläger oder Dritte Ansprüche zustehen und der bis zur letzten mündlichen Verhandlung möglich ...

  • Rechtsschutzbedürfnis

    Noch mal zur (eigenen) Erinnerung: Was bedeutet Rechtsschutzbedürfnis? Es ist das berechtigte Interesse, mit Durchführung eines Gerichtsverfahrens Rechtsschutz zu erhalten. Ohne solch ein ...

  • ALG-II-Empfänger haben Anspruch auf Beratungshilfe

    Laut einer Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichts haben Arbeitslosengeld-II-Empfänger Anspruch auf Beratungshilfe durch einen Rechtsanwalt, wenn sie einem ALG-II-Bescheid widersprechen ...

  • Buch: Der Unfall im Straßenverkehr von Budewig, Gehrlein, Leipold

    Letztes Jahr ist das Buch „Der Unfall im Straßenverkehr“ von Budewig, Gehrlein, Leipold vom Verlag C. H. Beck erschienen. Es beschäftigt sich mit den praxistypischen Rechtsproblemen, die im ...

  • Notwenige Zuziehung eines ortsfremden Rechtsanwalts gem. § 91 Abs. 2 S.1 ZPO

    Nach § 92 Abs. 2 Satz 1 ZPO werden der obsiegenden Partei des Prozesses die gesetzlichen Gebühren und Auslagen ihres Rechtsanwalts von der unterliegenden Partei erstattet. Die Reisekosten für ...

  • Mietrecht: Vermieter haftet nicht für Schäden durch defekte elektrische Anlagen!

    Dass der Vermieter nicht für Schäden innerhalb der Mietwohnung haftet, die durch defekte elektrische Leitungen oder andere elektrische Anlagen entstehen, obwohl sie zur Mietsache gehören, hat der ...

  • Wenn Immobilienfonds Miese machen ...

    ... versuchen verärgerte Anleger, sich an jeden Strohhalm zu klammern, um ihr Geld doch noch wiederzusehen. Dass dies bei fehlerhafter Anlageberatung durch die Bank möglich sein kann, zeigt das ...

  • Bank pleite - Geld weg?

    Die derzeitige Bankenkrise weckt bei so manchem Sparer die nackte Panik ums Angesparte. Was ist, wenn die eigene Bank nun pleite geht? Ruhig bleiben: Hier greift das EAEG - Einlagensicherungs- und ...

  • Anleitung zum Schreiben einer Klageerwiderung

    Als Anwalt des Beklagten, der Klageabweisung beantragen und begründen möchte, geht man in folgenden Schritten vor: 1. Zulässigkeit der Klage Grundsätzlich prüft der Richter die ...

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar