So ein Blog hat es auch hinter den Kulissen in sich. Ich habe in den letzten Tagen WordPress Plugins getestet. Da gibt es ja wirklich eine ganze Menge.

Ich möchte mal einige vorstellen und fange mit Batch Validator an.

Zu finden ist das Plugin bei Designpraxis .

Es handelt sich hierbei um eine Möglichkeit, auf die Schnelle das Markup neuer Beiträge im W3C Validator prüfen zu lassen. Genutzt wird hierbei die dort experimentell zur Verfügung gestellte Markup Validator Web Service API.

Bei Veränderung des WordPressthemes oder anderen großen Umstellungen ist es sicherlich einfach, die Adresse des Blogs selbst beim Validator zu prüfen. Für jeden einzelnen Beitrag extra zum Validator marschieren, kann man sich aber dank des Plugins sparen. Egal ob man Tools zum Bloggen nutzt oder ob der Code von Hand eingegeben wurde: Fehler können überall auftauchen. Schön wenn Sie schnell behoben sind – und dabei hilft das Plugin.

Wie schaut das Ganze nun aus?

batch-validator

Das Plugin integriert einen weiteren Reiter in der Rubrik Tellerrand. Zuerst prüft Batch Validator die Stylesheets. Für mich eine nicht ganz so entscheidene Funktion. Zwei kleine Buttons ermöglichen dann das gezielte Prüfen von allen oder nur den ungeprüften Beiträgen.

batch-validator1

 

Nach der Prüfung (oder wie es hier so schön heißt „dem Überprüfing“) ist klar zu erkennen, dass bei der Ente was nicht stimmt. Ein Mausklick offenbart hier schnell die Fehler:

batch-validator2

 

Uppps…. da ist mir also beim Rumspielen mit einem weiteren Plugin ein doppeltes rel Attribut reingerutscht. Nutzt man Add Lightbox, ist ein manuelles Hinzufügen von „rel“ nicht mehr nötig. Zu diesem Plugin werde ich demnächst mal einen Extrabeitrag schreiben.

Den Schuldigen entlarvt und entfernt, erneut geprüft – alles grün. Gut, zugegeben: Nicht alles, die statische Seite wird mangels Permalink nicht geprüft.

Batch Validator ist eine Erleichterung bei der Kontrolle der Beiträge. Mit Hilfe des Plugins ist es einfacher, an valides Markup zu denken und dieses auch umzusetzen.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Nofollow - wie ich den Pagerank besser verteile (Wordpress)

    Wie sicher schon einige gemerkt haben, habe ich in den letzten Tagen einwenig an schraegschrift.de (Wordpress) rumgeschraubt. Diese Gelegenheit habe ich gleich genutzt, um mal ein paar Links auf ...

  • FireScope - Die Referenz für Firebug

    Beim Entwickeln von Webseiten schon einmal eine CSS Eigenschaft gesucht? Man weiß, dass sie da ist, es liegt einem auf der Zunge, aber man muß dennoch erst nachsehen. Es gibt nun die ...

  • Die Absprungrate meiner Website

    Wohin gehst Du? Wann kommst Du wieder??? Nicht umsonst bieten die meisten Webserverstatistiken und Analysesysteme einen Punkt "Absprungrate" an. Eine Reihe von Besuchern kommt also auf die Seite ...

  • T.Hauser, C.Wenz, F. Maurice - Das Website Handbuch

    Hier wie versprochen das nächste Buch des Markt+Technik Verlages. "Das Website Handbuch" von Tobis Hauser, Christian Wenz und Florence Maurice. Als ich das Buch zum ersten Mal sah, habe ich mich ...

  • "Little Boxes" - Teil 2

    So klein sind die Boxen von Peter Müller eigentlich gar nicht. Ich dachte, hmm ... Markt und Technik und ... naja, ganz schön einfach...". Aber jetzt, wo ich durch bin, muß ich sagen: Durchaus ...

  • Ruby on Rails

    Ich habe gerade Getting Started with Ruby on Rails von Dan Benjam auf Alistapart gelesen. Ach ja, dieses Ruby on Rails. Viele reden Gutes darüber. Was Twitter und Blinksale und Co (Working with ...

  • Webseiten Validierung als RSS Feed oder E-Mail

    Ich habe unter: Batch Validator mal ein Plugin zur Validierung der eigenen Webseiten vorgestellt. Wer stattdessen ein Feed bevorzugt, sollte sich mal http://www.validchecker.com/ ansehen. Dort ...

  • Wordpress Plugins Episode Zwei

    Wie unter Wordpress Plugins Episode Eins/ angekündigt, teste ich weiter fleißig Wordpress Plugins.   Redirection von John Godley   Es handelt sich bei diesem Plugin um einen Manager ...

  • Buch - Review - Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS

    Ein Buch für besseres Webdesign - Die Autoren Ich habe gerade "Professionelles Webdesign mit (X)HTML und CSS" von Björn Seibert und Manuela Hoffmann gelesen. Björn Seibert ist Dipl.-Betriebswirt ...

  • Browserinhalt mit Javascript editibar machen

    Ab und zu ist es sinnvoll einen Screenshot vom Browserinhalt zu machen, um damit die Verwendung einer Webseite oder eines Formulars oder ähnlichem zu verdeutlichen. Wenn eine Änderung im Screenshot ...

4 Reaktionen zum Beitrag " WordPress Plugins Episode Eins "

Kommentare :
  1. Simon
    22:25 am 8. Juni, 2009

    Danke für den Tipp!
    Das Plugin ist echt nicht schlecht 😉

  2. oce
    19:13 am 23. März, 2010

    Danke, Danke und nochmal Danke für den super Tipp!

Trackbacks/Pings :
  1. Wordpress Plugins Episode Zwei
    19:32 am 24. März, 2008

    […] unter http://schraegschrift.de/wordpress-plugins-episode-eins/ angekündigt, teste ich weiter fleißig WordPress […]

  2. Webseiten Validierung als RSS Feed oder E-Mail
    22:14 am 17. April, 2008

    […] habe unter: Batch Validator mal ein Plugin zur Validierung der eigenen Webseiten […]

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar