Zweifellos ist ein Urlaub in einem Designhotel ein ganz besonderer Aufenthalt. Diese Hotels wurden meist von führenden Designern entworfen und dekoriert. Die Möbel und die Accessoires sind eher ungewöhnlich, sie entsprechen nicht dem gängigen Stil anderer Hotels.

Gerade deswegen wollen viele Menschen sich einmal etwas Besonderes gönnen und möchten ein Designhotel buchen. Designhotels heben sich von der Masse ab, sie setzen bewusst auf Geschmack und Klasse.

Meist kommen edle Materialien zum Einsatz, Leinen und Seide statt Baumwolle oder Kunstfaser, Mahagoni statt Kiefer, Parkett statt Einheitsteppichboden.

Um jeden Raum eine eigene Stimmung zu geben, werden diverse Lichtobjekte eingesetzt. In einigen Designhotels haben die Besitzer jedes Studio und jede Suite auf eine andere Art eingerichtet. Es gibt regelrechte Motto-Räume. Das erhöht den Reiz einmal wieder zu kommen und ein anderes Zimmer zu buchen. Andere Hotels bevorzugen einen bestimmten Stil und bleiben ihm über alle Zimmer hinweg treu.


Es gibt romantische, elegante, eher kühl eingerichtete, schrille, bunte oder mediterran angehauchte Einrichtungen. Viel hängt davon ab, wo sich das Hotel befindet. Ein Designhotel in Berlin lockt mit einem phantasievollen, eher verrückten Ambiente viele Gäste an, während ein Designhotel in Südafrika mit warmen Holztönen und afrikanischen Accessoires erfolgreich ist. Ein italienisches Designhotel ist sicher anders eingerichtet als ein japanisches oder ein polnisches Hotel.

Oft sind es spezielle Anlässe oder Gründe, warum die Gäste ein Designhotel buchen; eine Hochzeitsreise, der erste Urlaub seit Jahren nach einer erfolgreichen Firmengründung, ein Geburtstagsgeschenk, ein Lottogewinn, der erste Urlaub einer neuen Beziehung oder andere Anlässe.

Designhotels befinden sich häufig in Gegenden, die selbst aufgrund ihrer Lage ungewöhnlich und exklusiv sind, zum Beispiel auf den Malediven, an der französischen Südküste, im Hochland von Schottland, in der Wüste Islands, im mondänen Monaco, in der Toskana, in Kalifornien, der Karibik oder auf den Südsee-Inseln.

schreibstift

veröffentlicht von schreibstift

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.