Ein einfaches Gericht, Truthahnkeule mit Kartoffeln in die Form, Kräuter und Gewürze drüber und ab in den Ofen. Im Winter eine „leichte“ Alternative, wenn man erstmal genug von fetten Gänsen, Entenbraten usw. hat, aber trotzdem nicht auf den geliebten Sonntagsbraten verzichten möchte. Und gut geeignet für Single-oder Zwei-Mann-Haushalte.

Man braucht für 2 Personen:Truthahnkeule

  • 2 Putenkeulen
  • kleine Kartoffeln, beliebig viele
  • 2-3 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Rosmarinzweige
  • 100 ml Weißwein o. Hühner- o. Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Preiselbeeren (aus dem Glas)
  • Apfelkompott (kein Muß!)

So wird´s gemacht:

  1. Truthahnkeulen in eine Auflaufform legen, salzen, pfeffern, Rosmarinzweige unter die Haut schieben
  2. Knoblauchzehen und gewaschene Kartoffeln ebenfalls in die Form legen
  3. alles mit Weißwein oder Hühner- bzw. Gemüsebrühe (je nach Geschmack) begießen und bei 180 Grad ca. 1 bis 1,5 Stunden in den Ofen schieben, zwischendurch mal Keulen umdrehen
  4. mit den Preiselbeeren und evtl. auch Apfelkompott anrichten, fertig
Und wenn es für Euch lecker war,
dann schreibt mir einen Kommentar!
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Y!GG
  • Oneview
  • MisterWong
  • Reddit
  • Webnews
  • seekXL
  • Folkd
  • Digg
  • del.icio.us
  • Newsrider
  • Colivia
  • Linkarena
  • Technorati
  • Wikio DE
  • SEOigg
  • blogmarks
  • Blogosphere News
  • Blogsvine
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Webbrille
Die kleinen Icons verlinken verschiedene Social Bookmarking Dienste. Über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen. Unter http://schraegschrift.de/feed/ findet man den kompletten Newsfeed. Die Reaktionen auf diesen speziellen Eintrag können Sie mit Hilfe eines weiteren RSS 2.0 Feeds verfolgen. Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder sie setzen ein Trackback von Ihrer eigenen Seite.

Lesenswert!

  • Zucchini-Reispfanne

    Für 2 Personen: 2-3 mittelgroße Zucchini 1 große Zwiebel 2 Koblauchzehen 60 g Reis (hier: Basmati) 1 rote Chilli 100 g Schafskäse (Feta) Thymian Rosmarin Petersilie Salz, ...

  • Pasta mit Kürbis

    Ein sommerliches Pastagericht, schnell zuzubereiten und preiswerte Zutaten. Ideal für den lauen Sommerabend auf der Terrasse/Balkon, zusammen mit einem Gläschen Wein ... Für 2 Portionen ...

  • Kaninchen in Estragon-Senf-Soße

    Kaninchen ist eine leckere Alternative zu magerem Hühnchen oder Pute. Man braucht für 2 Personen: 2-4 Kaninchenkeulen 1/2 Liter Weißwein trocken 1/2 Gemüsebrühe ca. ...

  • Steak vom Rind mit Spaghetti

    Steak ist immer gut, wenn das Fleisch gut ist. Am besten nimmt man Rinderfilet, ist aber auch am teuersten. Steak aus der Keule oder Hüftsteak sind auch ganz lecker, nicht ganz so zart wie Filet, ...

  • Wo kann ich Tropenfrüchte bestellen?

    Papaya aus Thailand, Passionsfrucht aus Sri Lanka und Mangos aus Kambodscha. Oder soll es etwas ausgefallener sein? Dann wären da die Jackfruit, die Snakefruit (Salak) oder Mangostane im ...

  • Gulasch vom Rind

    Der Herbst kommt und damit auch die kühleren Tage. Dazu passt dann auch deftige Hausmannskost wie ein Gulasch. Das ursprünglische Hirtengericht mit Rindfleisch stammt aus Ungarn, aber auch ...

  • Birnensoufflé

    Ein Soufflé ist eigentlich nur ein süßer Auflauf, der besonders leicht und locker sein soll. Viele Hobbyköche haben gehörigen Respekt davor, da die Wahrscheinlichkeit hoch sein soll, dass das ...

  • Würstchen im Schlafrock

    Der Hit bei Kindergeburtstagen oder auf Partys - wenn es mal einfach und schnell gehen soll und man keine Zeit oder keine Nerven für aufwendige Vorbereitungen hat. Man braucht für 4 ...

  • Kürbissuppe mit Hackbällchen

    Ein leckeres Rezept für die Kürbis-Saison! Einfache Zubereitung, preiswerte Zutaten, was will man mehr. Kann als Vorspeise oder als leichtes Hauptgericht serviert werden. Hier wurde ein ...

  • Pflaumenkuchen

    Hier ein Rezept für den traditionellen Pflaumenkuchen vom Blech mit Hefeteig. Ich finde, der Kuchen schmeckt am besten, wenn die Pflaumen noch nicht ganz reif sind, dann sind sie noch leicht ...

Eine Antwort hinterlassen

Name (*)
Mail (wird nicht veröffentlicht) (*)
Webseite
Kommentar