Auch in diesem Jahr bietet Edition PEIX wieder einen ganz besonderen Illustratoren-Kalender an.

Mit dem Motto „Flower Power“ wurde den Illustratoren hier wieder viel Platz für ihre Kreativität eingeräumt. Diesen Spielraum nutzen sie auch freizügig aus.

Vom naheliegenden Hippie-Motiv bis hin zu wirklich kraftvollen Blumen ist hier wirklich alles vorhanden. Jedes einzelne Kalenderblatt folgt einem eigenen farbenfrohem Farbschema. Auch inhaltlich gibt es von Kalenderblatt zu Kalenderblatt große Unterschiede. Der Betrachter darf sich Bei „Flower Power“ also auf reichlich Abwechslung freuen.

© EDITION PEIX

Durch das eher ungewöhnliches Format des Kalenders ergibt sich für die Illustratoren eine ebenso ungewöhnliche Leinwand. Die Informationen der jeweiligen Illustration, werden hier stark vertikal vermittelt, wodurch sich beim Erstellen der Illustration eine andere Arbeitsweise und dann auch ein anderes Resultat ergibt.

Darüber hinaus passt der Kalender durch sein Format auch an unkonventionelle Stellen.

Es handelt sich bei „Flower Power“ nicht um einen Kalender, bei dem man auf den ersten Blick das gesamte Kalenderblatt erfasst. Vielmehr hat man über den gesamten Monat Zeit die liebevollen Details der einzelnen Illustration zu studieren und zu begreifen.

Die Illustrationen stammen von ATAK, Jens Bonnke, Robert Deutsch, Martin Haake, Olaf Hajek, CX Huth, Martin Jarrie, Kitty Kahane, Elsa Klever, Thomas Matthaeus Müller, Karsten Rzepka und Franz Zauleck.

Ein Kalender, der fern vom Mainstream-Angebot des gewöhnlichen Buchhandels Jahr für Jahr und Monat für Monat eine eigene Welt öffnet.

Zu erwerben bei Edition PEIX.