Leo Tolstoi ist ein Schriftsteller Russlands, der es wie kein anderer verstand, in seinen Büchern eine Fülle und Weite, gepaart mit philosophischem Reichtum und einer künstlerischen Vollendung, sowie elementarer Kraft darzustellen. Diese Fähigkeiten kommen besonders in seinem Roman "Krieg und Frieden" zu Geltung.

Für Somerset Maugham war dieses Werk "der größte aller Romane". Auch Virginia Woolf hat sich geäußert, indem sie Tolstoi den "größten aller Romanciers" nannte.
Der Roman füllt etwa 1.300 Seiten und ist nicht nur einer der bedeutendsten Werke der Weltliteratur, sondern auch einer der umfangreichsten europäischen Literatur des 19. Jahrhunderts. Es ist überliefert, dass die beiden ersten Auflagen in vier Teilen erschienen, später in sechs und als im Jahre 1873 der Roman zum dritten Mal in Druck gehen sollte, änderte Tolstoi dies ab, indem künftig der Text in vier Bände aufgeteilt wurde.

Der Schriftsteller hatte zunächst geplant, seinen Roman nicht den napoleonischen Kriegen zu widmen, sondern einem Dekabristen, der in der sibirischen Verbannung war. Tolstoi erkannte jedoch, dass er die revolutionären Motive des Adeligen nicht darstellen konnte, da er damit rechnen musste, dass diese Darstellung einer möglichen Zensur zum Opfer fallen würde. Nun entschloss er sich, doch die Romanfiguren mit den napoleonischen Kriegen zu verbinden.

Krieg und Frieden [Blu-ray] - Partnerlink

Krieg und Frieden [Blu-ray] – Partnerlink

Während Tolstoi an seinem Roman schrieb, war seine Frau Sonja damit beschäftigt, den Text vollständig abzuschreiben. Insgesamt dauerte es fünf Jahre und zwar von 1863 bis 1869, bis der Roman fertiggestellt war.

Die Beschreibung der Adelsfamilien Rostow und Bolkonski hat Tolstoi an seine eigenen Vorfahren angelehnt.

Zusammenfassung des Romans

"Krieg und Frieden" erschien im Jahre 1869, als sich Europa im Umbruch befand, weil die napoleonischen Kriege die Menschen aller Schichten gleichermaßen in Aufruhr versetzten. Das Werk ist eine Chronik der Epochen und gleichzeitig ein Spiegel des russischen Lebens der damaligen Zeit. Der Leser erlebt die Zeit der damaligen Gesellschaft, angefangen von den höchsten Hof- und Adelskreisen, bis zu den Leibeigenen und einfachen Soldaten. Die Salons von Petersburg, die Fürstenhäuser von Moskau, das Landleben der adeligen Familien und die Schlachten von Austerlitz und Borodino ziehen vorüber. Danach wird der Brand von Moskau, der katastrophale Rückzug der Franzosen und Flucht über die Beresina, die Plage der langen Märsche lebensnah geschildert. Die Seiten des Werkes beinhalten eine Vielfalt von Ereignissen, die so realistisch wie möglich dargestellt wurden.

Tolstois Recherchen

Bevor er "Krieg und Frieden" zu Papier brachte, studierte Tolstoi viele Dokumente, wobei er die Werke verschiedener Historiker erforschte und dabei Handschriften, Akten, Tagebücher und Memoiren in Augenschein nahm. Ferner machte sich der Schriftsteller die Mühe, das Schlachtfeld von Borodino zu besichtigen, indem er das Gelände besichtigte, wo im Jahre 1812 die verlustreichste Schlacht der napoleonischen Kriege stattgefunden hatte. Im Mittelpunkt des Ganzen stehen jedoch die Personen Napoleon und der Oberbefehlshaber der russischen Armee, Kutusow. Napoleon wird dabei ironisch geschildert wird, als jemand der sich in seiner Rolle als Schauspieler gefällt und nicht den geringsten Ansatzpunkt von Menschlichkeit besitzt. Es besteht kein Zweifel daran, das der Roman "Krieg und Frieden", noch heute zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur gehört.

Historie

Das Werk von Tolstoi wird allgemein als historischer Roman bezeichnet. Der Autor schildert mit seinem untrüglichen Zeitgefühl aber extrem detailliert die Epoche seiner Zeit und schafft es den Leser dermaßen in den Bahn zu ziehen, dass teilweise fast der Eindruck des Historischen verloren geht. Die Naturschilderungen brauchen keinen Vergleich zu scheuen, denn diese sind einmalig und bei der Beschreibung des gesellschaftlichen Lebens gelingt es Tolstoi in besonderer Weise "einen Weg nach innen", auf der immerwährenden Suche des Daseins und dem Sinn des Lebens darzustellen.

Beschreibung der Hauptfigur

Für den Leser meistens unbemerkt, hat Tolstoi der Person des Pierre Besuchow eher absichtlich die Rolle des Protagonisten zugeordnet und ihm den Sinn des Lebens auf die Schultern geladen. Es ist interessant zu lesen, wie Pierre durch die Szenen des Romans schwankt und immer zur rechten Zeit am rechten Ort ist. Dabei begegnet einem die Gestalt des Jungen aus dem Märchen "Von einem, der auszieht das Fürchten zu lernen". Viele Prüfungen bringt er hinter sich, verläuft sich auf manchen Irrwegen und gewinnt am Ende sogar das Herz der schönen Natascha Rostowa. Die für einen Menschen tiefsten Erfahrungen, wie die Leiden des Krieges, der Marsch der Gefangenen und die Exekutionen, haben ihn geläutert. Daraus hat Pierre die Lehre gezogen, dass wenn das Unglück übermächtig wird, das Glück in einem selbst liegt.

Auch diese Passagen tragen dazu bei, Leo Tolstoi, der als den größten Romancier und als einen Visionär oder Prediger zu bezeichnen.

Tolstoi selbst hat hat sein Werk selbst mit den Worten beschrieben "…ohne falsche Bescheidenheit – das ist etwa wie die Ilias".

8.2

Moviepilot

8.2

IMDB

72

Metascore

Wer sich scheut ein so mächtiges Werk selbst zu lesen, dem sei die TV-Mini Serie der BBC ans Herz gelegt. Paul Dano, Lily James und James Norton bringen einem die russischen Adelsfamilien direkt ins Wohnzimmer. 344 Minuten gefüllt mit großen Gefühlen und der Geschichte des frühen 19. Jahrhunderts. In einem perfektem Tempo malt die Serie ein gestochen scharfes Bild dieser Zeit und "entstaubt" dabei einen großartigen Klassiker der Weltliteratur. Klar, die BBC orientiert sich in der gesamten Machart eher an modernen Soaps, aber gerade dadurch wird ein so bedeutendes Werk für die breite Maße an Zuschauern interessant und sehenswert.

  • Kompaktinfo
  • Krieg und Frieden [Blu-ray]

  • Ausgabe: Blu-ray
  • Produzenten: Polyband/WVG
  • Spieldauer: 344 Minuten
  • Durchschnittsbewertung: 3.9 3.9 von 5 Sternen 18 Review(s)
  • Fazit

    Lassen Sie sich mitnehmen in ein Europa zwischen den Jahren 1805 und 1812. Lernen Sie das Leben der russischen Adligen der damaligen Zeit kennen. Paul Danos Darstellung des Grafen Besúchow ermöglicht es den Schmerz und die Zerrissenheit persönlich spüren.

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    20,49 EUR
    (15,99 EUR)
  • Amazonlink

  • Kompaktinfo
  • War and Peace: Season 1 [OV]

  • Ausgabe: Amazon Video
  • Produzenten:
  • Spieldauer: Minuten
  • Durchschnittsbewertung: 4.0 4.0 von 5 Sternen 1 Review(s)
  • Fazit

    Wer lieber streamen mag …

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    14,94 EUR
    (14,94 EUR)
  • Amazonlink
schreibstift

veröffentlicht von schreibstift