Für Civilization 6 ist mit Gathering Storm gerade die zweite Erweiterungen erschienen. Zuvor konnten sich die Spieler bereits über Rise and Fall freuen. In Gathering Storm stellt der Weltkongress und das Klimasystem den Spieler vor neue Herausforderungen. Er erlebt Überschwemmung, Wirbelstürme, Schneestürme und später, wenn er angefangen hat Öl und Kohle zu fördern und damit CO2 in die Luft zu pumpen, lernt er durch unterschiedliche Phasen des Klimawandels, dass eine derartige Ausbeutung der Erde mit klaren Konsequenzen verbunden ist. Ein Anstieg der Meeresspiegel bedroht Küstenregion, zuvor fruchtbares Ackerland ist nun bloße Einöde und Wüste.

Sid Meier's Civilization VI: Gathering Storm | PC Code - Steam - Partnerlink

Sid Meier's Civilization VI: Gathering Storm | PC Code - Steam - Partnerlink

Wie immer gilt es die richtigen Entscheidung zu treffen und die eigene Zivilisation auf den richtigen Weg zu bringen. Entscheidet man sich früh für die falschen Handlungen, kann das im späteren Spielverlauf drastische Konsequenzen haben. Selbst verursachte Naturkatastrophen sind nicht etwa nur eine grafische Besonderheit, sondern werfen den Spieler durchaus um mehrere Runden zurück.

Im Weltkongress ist nichts wichtiger als diplomatische Gunst. Diese lässt sich von Beginn des Spiels allmählich aufbauen. Suchen sie Verbündete, knüpfen Sie Kontakt zu Stadtstaaten und nehmen Sie mehr und mehr am diplomatischen geschehen auf der Welt teilen. Durchschauen sie die Vorhaben ihrer Konkurrenten und beeinflussen sie durch ihre Kunst den Wandel der Welt.

Neue Zivilisation und neue Anführer bereichern das Spiel zusätzlich. Auch neue Gebäude, Bezirke und Modernisierungen können gebaut werden.