Wie unter WordPress Plugins Episode Eins/ angekündigt, teste ich weiter fleißig WordPress Plugins.

 

Redirection von John Godley

 

Es handelt sich bei diesem Plugin um einen Manager für 301 – Weiterleitungen. Ihr findet es unter:

 

urbangiraffe.com

 

Die Permalinkstruktur von schraegschrift.de enthielt am Anfang auch das Datum eines Beitrags. Im Laufe der ersten Tage des Blogs wurde aber klar, dass eine kürzere Url doch mehr Sinn macht. Wie aber die alten Links auf die Neuen umleiten?

 

Die Linkstruktur ist unter Einstellungen >> Permalinks schnell angepasst. Da die Suchmaschinen aber bereits einige Seiten erfasst hatten, sollte hier keine 404 Fehlermeldung, sondern eine 301 Umleitung als Responsecode zurückgeben werden. Zu den HTTP-Statuscodes sagt die Wikipedia :

 

Jede HTTP-Anfrage wird vom Server mit einem HTTP-Statuscode beantwortet. Er gibt zum Beispiel Informationen darüber, ob die Anfrage erfolgreich bearbeitet wurde oder teilt dem Client, also etwa dem Browser, im Fehlerfall mit, wo (z. B. Umleitung) bzw. wie (z. B. mit Authentifizierung) er die gewünschten Informationen (wenn möglich) erhalten kann.

3xx Umleitung
Um eine erfolgreiche Bearbeitung der Anfrage sicherzustellen, sind weitere Schritte seitens des Clients erforderlich. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Webseite vom Betreiber umgestaltet wurde, sodass sich eine gewünschte Datei nun an einem anderen Platz befindet. Mit der Antwort des Servers erfährt der Client im Location-Header, wo sich die Datei jetzt befindet.

wikipedia.de

Erhält die Suchmaschine bei mehrfachen Anfragen immer den Fehlercode 404, so wird die Seite aus dem Index der Suchmaschine gelöscht. Besonders ärgerlich ist dies, wenn die Seite bereits einen Page-Rank besitzt. Die bessere Lösung ist, Google und Co einfach von dem Umzug der WordPress – Seiten zu informieren. Das wäre dann eine 301 Weiterleitung bzw. Umleitung.

 

Eine Option war die entsprechende Anpassung der .htaccess-Datei:

 

Redirect 301 /Jahr/Monat/Tag/Beitrag /Beitrag also
Redirect 301 alterURL neuerURL

 

Die schnellere und auch auf längere Sicht bessere Lösung ist hier jedoch das vorgestellte Plugin.

 

Redirection-Wordpress-Plugin

 

Wie im Bild zu erkennen ist, kann man mit Hilfe von Redirections ganz einfach den Quell- und dann den ZielURL der Weiterleitung (Umleitung) festlegen.

 

 

Redirection-Wordpress-Plugin-Add

 

Neben der Möglichkeit eine 301 Umleitung festzulegen, besteht auch die Option, andere Headercodes zu versenden. So sind im Dropdownmenü 301, 302, 307, 404 und 410 vorgesehen. Mit Pass-through kann man eine direkte Weiterleitung einrichten.

 

Wie Ihr an der kleinen Checkbox im Bild derkennen könnt, unterstützt Redirection auch reguläre Ausdrücke. Werden also mehrere Seiten gleicher Struktur geändert, so kann man bequem mit der RegEX Funktion arbeiten.

 

Das Redirection – Plugin benötigt für die Umleitung keine .htaccess und verfügt über diverse Weiterleitungsmethoden. So kann abhängig vom Referrer und Userstatus umgeleitet werden. Auch eine Umleitung auf zufällige Seiten ist möglich.

 

Bemerkenswert ist auch das Redirection 404 Logfile:

 

Redirection-Wordpress-Plugin-404

 

Hier kann man schnell bestehende Lücken erkennen und dann eventuell sogar mit entsprechenden Umleitungen verarzten. Im obenstehenden Fall war der Pfad zum Favicon in der Header-Datei nicht absolut angegeben. Dadurch wurde das Bildchen nur auf der Startseite gefunden. Da es allerdings jedesmal abgefragt wird, kam es zu einer Flut an 404 Fehlern.

 

<link rel="shortcut icon" type="image/x-icon" href="https://schraegschrift.de/favicon.ico" />
eingetragen, nun sollte es gehen.

 

Hätte ich den kleinen RSS Link auf der 404 Seite des Plugins früher gesehen, so hätte ich auch den Fehler schneller entdecken und beheben können. Also schön die eigenen 404 Fehler als Feed abonnieren und man wird über die 404 Fehler von WordPress immer auf dem Laufenden gehalten!

 

Um einen Eindruck zu bekommen, wie sinnvoll die ein oder andere Umleitung ist bzw. wie oft sie wirklich in Anspruch genommen wird, gibt es bei diesem Plugin auch eine entsprechende Statistik für jede angelegte Weiterleitung.

 

Redirection-Wordpress-Plugin-Options

 

Eine weitere Option ist das automatische Einrichten einer Umleitung, sobald man den sogenannten post slug – in der deutschen Version von WordPress als Titelform bezeichnet – ändert.

 

Sollte Euch also ein Beitragslink mal nicht mehr gefallen – kein Problem. Einfach den Link im Beitrag ändern. Das Redirection Plugin hat die Weiterleitung dann schon eingerichtet.

 

Weiter kann man bei allen Adressen der WordPress Installation das www hinzufügen bzw. entfernen lassen.

 

Zum Prüfen der erfolgreichen Einrichtung einer Umleitung eignen sich:
http://www.seoconsultants.com/tools/headers.asp und http://oyoy.eu/page/headers/

 

Fazit: Wiedermal ein wirklich nützliches WordPress Plugin. Wird hier wohl länger laufen. Vielen Dank an den Autor von Redirection.

schreibstift

veröffentlicht von schreibstift

3 Kommentare

  1. schreibstift

    hallo, wirklich tolles plugin.. wie sieht es mit der performance aus..? hast du das getestet..?
    thanxx voraus.. gruss

  2. schreibstift

    Hab’s die ganz Zeit im Einsatz – läuft super. Kann bei Redirect keine Verzögerung feststellen.

  3. schreibstift

    Echt tolles Plugin!Weiter so! Mir gefällt eigentlich alles hier.Bravo!

Eine Nachricht hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.