Achtung Auckland, wir kommen! Nicht ohne zuvor den Hot Beach auf der Coromandel Penninsula zu haben. Innerhalb eines kleinen Zeitfensters während der Ebbe kann man dort Löcher in den Strand graben und hat dann, dank thermaler Aktivitäten, eine warme Badewanne. Wir trafen bei Flut ein, so dass keine heißen Quellen am Strand zu entdecken waren. Die Wellen dort waren jedoch beeindruckend, nicht ohne Grund handelt es sich hier um den 4. gefährlichsten Strand Neuseelands. Schön ist er dennoch.


in Google Earth ansehen …

Ein Blick noch auf die Cathedral Cove, dann weiter nach Thames Richtung Auckland. Die Straße geht dann eine Weile direkt am Meer entlang. Schön. Als wir in Auckland ankamen, haben wir zunächst nach der Space Needle gesucht, da in deren Nähe unser Hotel sein sollte. Wir sind versehentlich auf die Brücke in Richtung Norden geraten. Durch dieses Verfahren konnten wir jedoch einen super Blick auf die Skyline von Auckland werfen. Unser Hotel haben wir dann doch ziemlich zügig gefunden. Parkplätze waren schwer zu finden und der Hotelparkplatz verhältnismässig teuer. Wir haben dann aber dennoch unser Auto abgegeben und konnten ruhigen Gewissens Auckland zu Fuß erkunden. Teilweise ist die Stadt recht langweilig. Wenn man sich die richtigen Wege sucht, ist Auckland aber ganz liebenswert.

In einem netten Strassencafe haben wir auf den letzten Drücker noch ein paar Postkarten geschrieben und den Abend nach einem Gläschen im Hotel ausklingen lassen.

schreibstift

veröffentlicht von schreibstift