Ein leichter Dessert, der ein traditionell deutsches Essen, z. B. Berliner Eisbein, super abrundet.

Man braucht für 4 Personen:

Mjam Mjam

Das ist die Berliner Luft.

MengeZutat
100 mlSekt
50 mlZitronensaft
120 gZucker
100 mlSahne
3 BlattGelatine
3Eier

Himbeersorbet:

MengeZutat
1 Päckchengefrohrene Himbeeren (frische Früchte gehen natürlich auch!)
1 PäckchenVanillezucker
Zucker
2Eiweiß

So geht´s:

  1. Eier trennen
  2. Eigelb mit dem Sekt, Zucker und Zitronensaft in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren leicht aufkochen lassen und vom Herd nehmen, durch ein Sieb in eine Schüssel gießen
  3. Gelatine einweichen, ausdrücken und in die warme Sektmasse einrühren, beiseite stellen
  4. die drei Eiweiß schlagen bis sie fest sind und unter die Sektmasse heben, dann zum Abkühlen ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
  5. Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Masse heben, Schüssel wieder in den Kühlschrank stellen, bis die Masse fest geworden ist (dauert ca. 4 Stunden, am besten am Vortag vorbereiten)

Himbeersorbet:

  1. Himbeeren mit dem Pürierstab pürieren, Vanillezucker und normalen Zucker nach Geschmack einrühren
  2. Eiweiß steif schlagen, unterrühren, in der Eismaschine ca. 1 Stunde (je nach Maschine) vor dem Servieren zubereiten
Anonymous

Posted by schreiberling

One Comment

  1. Eisbein mit Sauerkraut und Erbspüree

    […] kann ich nur als Vorspeise einen “Feldsalat mit Birnen” und als Nachspeise “Berliner Luft mit Himbeersorbet” empfehlen! Und wenn es für Euch lecker war, dann schreibt mir einen Kommentar! […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.