Dass Herr Walker auf Tour ist, hatten wir hier schon mal festgehalten. Jetzt hatte ich die Möglichkeit, sein aktuellstes Werk „Grand Cru“ zu lesen. Der Titel verspricht nicht zu viel, denn der Gaumen des Lesers wird, wie auch schon im ersten Fall des sympathischen Dorfpolizisten Bruno, mal wieder heftig gekitzelt. Man kann die verschiedenen Weine förmlich schmecken und wenn Bruno sein omelette aux truffes oder eine bécasse zubereitet, liegen beim Lesen all die schönen Gerüche der französischen Küche in der Luft. Martin Walker hat das Talent, mit Worten zu kochen. Lecker!

[caption id="amazonbild" align="alignleft" width="101" caption="Grand Cru: Der zweite Fall für Bruno, Chef de Police - Partnerlink"]Grand Cru: Der zweite Fall für Bruno, Chef de Police - Partnerlink[/caption]

Mal ganz abgesehen davon ist „Grand Cru“ natürlich auch noch ein Krimi, in dem es gilt, einen Mord aufzuklären. Genveränderte Weine, Umweltaktivisten, der Einzug der großen Weinindustrie im idyllischen Saint-Denis, junge Frauen, alte Seilschaften – oh ha, alles ein wenig zu viel, wie ich finde. Kiffende Hippies? Hilfe! Irgendwie fehlt dem Roman der letzte Drive, um als Krimi zu begeistern. Sicher Geschmackssache.

Was nu? Lesen oder nicht? Ich sag mal…… tatarata …. Ja … oder ähm, vielleicht lieber doch nicht? Nein. Vielleicht. Ähh, jein.

 

  • Kompaktinfo
  • Grand Cru: Der zweite Fall für Bruno, Chef de police

  • Autor: Martin Walker
  • Ausgabe: Audio CD
  • Verlag: Diogenes
  • ISBN-10: 3257802927
  • ISBN-13: 9783257802924
  • Durchschnittsbewertung: 0 0 Review(s)
  • Fazit


    Wer nicht lesen will muss hören.

  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    21,45 EUR
    (EUR )
  • Amazonlink