Die Republik Bulgarien in Südosteuropa hat ein besonderes Juwel aufzuweisen: die Schwarzmeerküste. An der 378 Kilometer langen Küste reiht sich ein Ferienort hinter dem anderen. Kleine Badebuchten, lange Sandstrände, geschichtsträchtige Städte, Seebäder und angenehme Wasser- und Lufttemperaturen machen die Schwarzmeerküste zu einem internationalen Top-Reiseziel.

Ein Urlaub bietet sich besonders im Sommer an, aber man kann die Küste auch zu anderen Reisezeiten besuchen. Vielerorts ist es dann immer noch warm. Zu den überregional bekannten Städten gehört Burgas. Interessant sind die mittelalterlichen Siedlungen und die jährlich stattfindenden Festivals.


Die hinter der Schwarzmeerküste liegenden Seen lohnen einen Besuch. Kurort und Seestadt Varna hat mit seinen Kirchen, Museen, historischen Stätten und Kunstgalerien besonders Kulturinteressierten viel zu bieten. Optimale Reiseziele für einen Urlaub an der Schwarzmeerküste sind die Orte Slantschew Brjag (Sonnenstrand) und Slatni Pjassazi (Goldstrand). Die Orte mit ihren breiten, feinsandigen Stränden bieten Unterkünfte für jeden Geldbeutel. Dort fühlen sich Alleinreisende, Paare, Gruppen und Familien mit Kindern sofort wohl. Weitere bekannte Ferienorte an der Schwarzmeerküste, die sich für einen Urlaub eignen, sind Albena, Djuni, Russalka, Sosopol und der Thermalkurort St. Konstantin.

Nördlich von Bulgarien liegt Rumänien, ein weiteres Reiseland an der Schwarzmeerküste, das einen erholsamen und vor allem preisgünstigen Urlaub bietet. An der 245 Kilometer langen Küste liegen mehrere Bade- und Ferienorte. Mamaia ist sozusagen der Star an der rumänischen Riviera. Mamaia ist der älteste und wichtigste Badeort. Er liegt auf einer 300 Meter breiten und acht Kilometer langen Landzunge zwischen dem Süßwassersee Siutghiol und dem Schwarzen Meer. Die beiden Badeorte Eforie Nord und Eforie Sud mögen besonders Familien mit Kindern. Historische Sehenswürdigkeiten und verschiedene Freizeitaktivitäten hat Mangalia zu bieten.

Vama Veche ist ein Badeort für Nonkonformisten. Es gibt neue kleine Hotels, Privatunterkünfte und einfache Restaurants. Am Strand wird oft bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Im Badeort Saturn machen überwiegend die Einheimischen Urlaub. Für Touristen eine gute Gelegenheit diese kennen zu lernen. Jüngster Badeort an der Schwarzmeerküste ist Cap Aurora, dessen Strand in vielen kleinen Buchten eingeteilt ist. Einen idyllischen Urlaub machen die Gäste im Ort Jupiter, der zusammen mit dem beiden Seen Jupiter und Tismana zum Teil im Comorova Wald liegt. Das ortsansässige Restaurant „Catunul“ ist bekannt für seine regionalen Spezialitäten.

Anonymous

Posted by schreibstift

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.