»Auf Papier«, so André Butzer (*1973), »sind die Dinge leichter … notizenhafter, sporadischer, beiläufiger, schneller«. Sein kreativer Schaffensprozess beginnt Mitte der 1990er-Jahre. Als Zeichner ist er ebenso ungehemmt wie als Maler, mit einem enormen Repertoire an zeichnerischen Ausdrücken – von aggressiven, gestisch gekritzelten Zeichen zu zarteren, skizzenhafteren Versuchen. Butzers Werk fordert die konventionellen Vorstellungen von künstlerischer Fertigkeit heraus, was durch die geweckten Assoziationen an die Kunst von Kindern noch verstärkt wird. So verweisen seine Bleistiftstudien beispielsweise auf die Animationsindustrie und Butzers künstlerisches Vorbild Walt Disney. Eine Reihe abstrakter Aquarelle aus dem Jahr 2011 erinnert an wild gemalte Blumenfelder und enthüllt eine neuartige Auseinandersetzung mit Farbe und Form. Zahlreiche weitere Aquarelle und Buntstiftzeichnungen, einige davon ungewöhnlich großformatig, zeigen eine abstrakt anmutende Frau mit comichaftem Gesicht in bunt gemusterten Kleidern. Diese für Butzer sehr symbolträchtige, weibliche Figur entspricht seinen Leinwanderkundungen, verwandelt sich auf Papier jedoch in etwas ungleich Lyrischeres und Lichterfüllteres.

André Butzer | Werke auf Papier 2001-2019 - Partnerlink

André Butzer | Werke auf Papier 2001-2019 - Partnerlink

Die Zusammenarbeit zwischen André Butzer und dem Kerber Verlag hat Tradition. Mit der Publikation »André Butzer | Werke auf Papier 2001-2019« erscheint aktuell das vierte Buch des renommierten Malers im Programm. So ist es nicht verwunderlich, dass die Kooperation in diesem Jahr noch einen Schritt weiter geführt wurde: Auch den Verleger Christof Kerber haben die Arbeiten auf Papier berührt. Gemeinsam wurden zwei limitierte Offset-Lithografien auf Hahnemühle Büttenpapier in einer Auflage von jeweils 25 Blättern produziert. Das Motiv: Butzers charakteristische Frauenfigur in zwei farbstarken Varianten mit einer Größe von 100 x 71 Zentimetern.

»Wir bieten Kunstliebhabern und -sammlern schon viele Jahre exklusive Reproduktionen, Fotografien und Originale an. Dass wir in diesem Frühjahr André Butzer für eine unserer beliebten Collector’s Editionen gewinnen konnten, hat uns besonders gefreut«, so Christof Kerber. »Wir möchten unseren Kunden damit die Möglichkeit eröffnen, einzigartige Editionen zu einem leistbaren Preis zu erwerben. Ich habe mir sagen lassen, dass manch eine Arbeit aus der Kerber Edition bereits den Weg für eine private Sammlungstätigkeit begründet habe.« Das Editions-Engagement des Kerber Verlags reicht bis in die 1990er-Jahre zurück. Die Werke entstehen – ebenso wie die Bücher – in enger Zusammenarbeit mit den Künstlern und Künstlerinnen. Jedem Werk liegt immer der persönliche Künstlerentscheid zugrunde. Dies bewahrt nicht nur die vielseitigen Erscheinungsformen der Arbeiten, sondern garantiert auch den von Kerber gewohnten hohen Qualitätsanspruch.

  • Kompaktinfo
  • André Butzer | Werke auf Papier 2001-2019

  • Autor: Gwen Allen (Autor), Hannah Eckstein (Autor), Kay Heymer (Autor)
  • Verlag: Kerber Verlag; 1. Edition (1. April 2019)
  • ISBN-10: 3735605931
  • ISBN-13: 978-3735605931
  • Fazit

    Der Band »André Butzer | Werke auf Papier 2001-2019« zeigt den einflussreichen Maler erstmals von einer nur wenig bekannten Seite: Die 139 nie zuvor gesehenen Arbeiten bilden ein faszinierendes Gegenstück zu seinen populären expressionistischen Gemälden. Mit der neuen Publikation erscheint bereits das vierte Butzer-Buch im Kerber Verlagsprogramm – diesmal flankiert von einer exklusiven Collector’s Edition.
  • Preis bei Amazon
    (Marktplatz)
    78,00
    (78,00)
  • Amazonlink